1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

c oder Thema Lichtgeschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Small Talk im Eso Cafe" wurde erstellt von Ehemaliger_User, 29. April 2011.

  1. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Na dann rüber damit....

    zur c im physikalischen Sinne - im Normalfall ist hier die Geschwindigkeit des Lichtes gemeint oder? - ohne Krümmung ? oder darf und muss ich die bei der Zahl 1 mitberechen?

    Jetzt muss ich eben nachfragen -
    E= m x c ² (E=mc²)

    Wie berechnet nun der Physiker -
    hier bin ich im ständigen Konflikt (PHY und MATH)- da ja das Licht auch vom Medium abhängig ist - die Zahl 1, Wechselwirkung mit den Atomen
    (ist ja schon witzig - zwecks Zeitmaschine, du verstehst leinad)

    - spricht Lichtleiter/leitung - hier allein gibt es eine ständige Erneuerung, neue Errungenschaften -
    oder darf ich die Zahl 1 als dehnbaren Begriff hernehmen/ausweiten?
    Cäsium absobiert ja die Strahlung extrem schnell -

    Da bin ich eben auf dieser komischen Herleitung - Mediumsgeschwindigkeit, was meinst du damit genau?
    - das schnellste ist also nicht Licht - nicht mal bei einer Teleportation ?-
    Überlichtgeschwindigkeit ist die bei einer Teleportatation erreicht und benötigt man sie dazu?
    den die Photonentelepotation, ist die mit der Lichtgeschwindigkeit machbar?

    und sind nicht doch die Gedanken das schnellste und die sausen hin und retour? und das Gehirn nimmt das aber wahr


    Bei dem grüngeschrieben SATZ - STIMMT VOLLKOMMEN - aufsetzen eines Organes in einem anderen Ort....unmöglich, es sei wir bringen unseren Körper in andere Schwingungen.....Levitation?
    Ich denke da an das Bergsteigen....Xner SchwierigkeitsWände, man will schon höhere Einteilungen
    und die Free-Climber
    Sport und Bergsteigen hat auch sehr viel mit Physik zu tun - mehr als sich einige träumen lassen.

    Fliehkraft - hat auch etwas mit Geschwindigkeit zu tun.....
    Abflug....Runterflug...Überflug...Gesichtsmuskel die verändern sich hui....


    Schatten >>Hier mit diesem Satz bringst du mich auf einen Film (Carlie Sheen - Motorradfahrer) und jeder Indianer wäre unglücklich - hätte er seinen Schatten verloren und ich erinnere mich als wir Kinder unsere Schatten fangen wollten.... nur mal so nebenbei erwähnt....
    hat aber an und für sich - mit Teleportation nicht zu tun oder doch...ich kann darauf nicht antworten und stelle dir eben noch die Frage, mit welcher Geschwindigkeit bewegt sich dann der Schatten?

    Ja schon komisch,-
    aber ich gehe auch davon aus - wird ein Experiment gestartet, weiß ich vorher, wonach ich suche und das finde ich dann - ob in geeigneter Form oder noch unvollständig - aber man findet...
    der Weg ist das Ziel.




    und schon kommt die nächste....

    Mondlicht - mit welcher Geschwindigkeit...

    gib dir noch einen link ein...


    http://www.schule.suedtirol.it/rg-bk/html/astro/projekte/c_bestimmung.html
     
  2. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: c oder Thema Lichtgeschwindigkeit

    (leinads Antwort...

    vielleicht gibt er auch hier eine Antwort...)


    Hallo Kriegerin,

    ich komme erst am WE dazu zu antworten, auch im anderen Thread.

    Bis denne
     
  3. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: c oder Thema Lichtgeschwindigkeit

    WOW, spannendes Thema. Früher hat sich die Wissenschaft noch mit Themen, wie Teleportation befasst. Diese scheint langsamer zu sein als ein Gedanke. Denke ich z.B. an einen bestimmten Ort in Italien, ist der Gedanke, glaube ich, schneller als das Licht. Bei Teleportation soll das nicht der Fall sein. Fragt mich jetzt bitte nicht, wo ich das gelesen habe. Ich müsste lange suchen. Ist man mit dem Geistkörper unterwegs, reist er auch schneller als Lichtgeschwindigkeit. Zumindest habe ich es so erlebt.
    Ich freue mich riesig auf weitere geistige Ergüsse von Euch. Ich liebe dieses Thema.:suppengruen:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2011
  4. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: c oder Thema Lichtgeschwindigkeit


    Die Gedanken - einfach seit der Mensch denken kann - bewegen sie sich nach vor und zurück - und das in Blitzesschnelle -
    und was der Mensch kann, sie empfinden.....
    Die Lichtgeschwindigkeit, kann die ein Mensch fühlen?

    Wer erinnert sich nicht an verschiedene rückliegende Erlebnisse, ändern kann er sie aber nicht mehr....da wäre eine Zeitmaschine nett.....besonders wenn man einen Blödsinn gemacht hat...

    denke da auch an noch einigen Menschen, die den Krieg miterlebt haben...
    Phantomschmerzen .....

    Gedanken sind, denke sind, schneller als Lichtgeschwindigkeit - Tachyonische Geschwindigkeit.
    Nun kann ich mir noch die Frage stellen, warum denke ich so schnell?
    Wie @solly schreibt - kaum bin ich gedanklich in Italien...bin ich gedanklich auch blitzschnell in Peru und dann in Tibet.

    Nur warum denke ich so schnell - doch der materielle Körper kann mir nicht folgen...
    wenn ich mich wo hindenke...ich sitze im Schaukelstuhl...(da wiederum wäre ein Beammaschine nett)

    gebe hier noch einen etwas alten Bericht ein...
    nicht uninteressant........
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,289732,00.html

    und ein nettes Lied - im Musikthread....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2011
  5. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: c oder Thema Lichtgeschwindigkeit

    Also empfinden weniger, ich merke das nur, wenn ich den Körper bewusst verlasse, dass ich keine Sekunde brauche, um mich im Weltall wiederzufinden. Nur wenn man das "Fliegen" bewusst und "langsam" erlebt, empfinde ich eine gewisse Geschwindigkeit, die ich dann allerdings nicht als Lichtgeschwindigkeit empfinde, was man wohl auch gar nicht kann.

    Darüber habe ich hier schon einmal etwas über Versuche in einer Klinik berichtet. Muss mal schauen, wo das war.

    Ja, sehe ich auch so, Kriegerin. Man hat ja auch oft gedankliche Eindrücke, bei denen man das Empfinden hat, dass diese nur aus einem einzigen Gedanken bestehen oder gar umgekehrt. Bei Meditationen kommt das oft vor. Ich kann das hier schwer beschreiben, da es eigentlich mehr Empfindungen sind, als reine Gedanken. Kann ich meine Gedanken ausschalten, was das schwierigste Unterfangen bei mir ist, kommen diese Eindrücke.
    Ich lese mir Deinen Bericht gleich mal durch und kann dann vielleicht später noch einmal etwas dazu beitragen.
     
  6. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: c oder Thema Lichtgeschwindigkeit

    @Kriegerin,

    Entschuldige, ja, die Lichtgeschwindigkeit. Ehrlich gesagt, verstehe ich Deine Frage nicht wirklich.
    Bei der klassischen Verschränkung findet keine Informationsübertragung statt, also auch nicht mit Lichtgeschwindigkeit und eben auch nicht mit Überlichtgeschwindigkeit.

    Bei der Teleportation von Zeilinger, und bei allen anderen auch, egal mit Photonen oder Ionen findet auch eine Verschränkung statt, die aber KEINE Information mit Überlichtgeschwindigkeit übertragt. Die Information von „Alice“ oder „Bob“ findet konventionell statt. Glasfaserkabel und optische Signalübertragungen finden nicht mit Überlichtgeschwindigkeit statt. Darum geht es bei der teleportieren nicht.

    Wenn Deine Frage war WIE man Lichtgeschwindigkeit misst oder messen kann, so gibt es mehrere Methoden, unter anderem eben auch den Link von Dir mit der Schülergruppe oder Studenten (oder was das war).


    Wenn Deine Frage war, ob Licht generell langsamer wird wenn es umgelenkt oder gekrümmt wird, dann nein. Schwere Massen krümmen den Raum, leichte Massen können sich nur in dem vorgegeben Raum bewegen, auch Teilchen ohne Ruhemasse, also Photonen, hier zeigt es seine Teilcheneigenschaft im Welle/Teilchen Dualismus.


    Gerade das ist bzw. war ja die revolutionäre Erkenntnis durch die RT, Licht verhält sich wie eine elektromechanische Welle, was von Maxwell schon erkannt wurde. Entscheidend ist nicht die Formel E=m x c^2, das ist nur die Konsequenz. Entscheidend sind zwei Tatsachen, dass alle Geschwindigkeiten immer relativ sind, also abhängig vom Bezugssystem worin Zeit und Raum absolut definiert sind, und alle Bezugsysteme gleichwertig sind. Eine Geschwindigkeit ist also abhängig vom Standpunkt des Beobachters.


    Ich messe einen Zug der 100 km/h fährt und ich stehe am Bahnhof so messe ich 100 km/h.

    Fahre ich in einem Zug parallel zum Zug in die gleiche Richtung mit 100 km/h, messe ich 100 km/h – 100 km/h =0

    Fahre ich in einem Zug parallel zum Zug aber in die ANDERE RICHTUNG mit 100 km/h, messe ich 100 km/h + 100 km/h = 200 km/h.

    Jetzt muss der Zug zum TÜV und wir überprüfen die Scheinwerfer. Ich stehe am Bahnhof und der Zug STEHT links von mir. Scheinwerfer an, Geschwindigkeit DES LICHTES DER SCHEINWERFER messen:

    Zug steht, Licht an, ich messe c.
    Zug fährt mit 100 km/h in meine Richtung, also c - 100 km/h? Nein, c.
    Zug fährt mit 100 km/h in die ANDERE RICHTUNG, also c + 100 km/h? Nein, c.

    Lichtgeschwindigkeit ist konstant unabhängig vom Bezugssystem weil Licht auch die Eigenschaften einer elektromagnetischen Welle hat, was von Maxwell vorgegeben war.

    Bei niedrigen Geschwindigkeiten ist Raum und Zeit absolut, Geschwindigkeit jedoch relativ, wie im Zug oben. Die Sekunde ist eine Sekunde und ein Meter ist ein Meter, egal wo ich stehe.

    Bei Annäherung an Lichtgeschwindigkeit dreht es sich um!

    Lichtgeschwindigkeit ist nun absolut und Raum und Zeit sind relativ! Das Urmeter wird kürzer, die Sekunde zieht sich hin, Lichtgeschwindigkeit bleibt Lichtgeschwindigkeit, egal ob von vorne oder hinten gemessen wird.

    Es gibt keine bekannten Ausnahmen, nichts ist je mit > c gemessen worden. Alle "Paradoxon", also was scheinbar schneller als c sein soll, lässt sich anders begründen, definieren und herleiten.

    Tachyonen sind ein rein mathematisches Konstrukt und das "Anti-Teilchen" zum "Normalen-Teilchen". Aber nur theoretisch, mathematisch.

    Der Zug kann nicht auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen da ab einem bestimmten Punkt (0,7 bis 0,8 x Lichtgeschwindigkeit) die zugeführte Energie den Zug nicht weiter beschleunigt sondern seine MASSE SICH ERHÖHT. Der Zug kann also nie mit c fahren, nichts was eine Masse hat kann mit c fahren.

    Nur ein Photon kann c erreichen, da es keine Ruhemasse hat, die man auch gar nicht messen könnte da ich mich nie relativ zum Licht in Ruhe befinde.

    E = mc² gilt nur für den Spezialfall von ruhenden Massen.

    Licht ist aber niemals in Ruhe, sondern bewegt sich stets mit Lichtgeschwindigkeit.

    Für bewegte Massen benötigt man eine allgemeinere Gleichung:

    E² = (mc²)² + (pc)²

    p ist der Impuls.

    Für Licht ist m = 0 und somit E = pc.

    Licht hat daher zwar keine Masse, aber eine Energie und Impuls.

    Ein Körper mit der Ruhemasse m kann in Ruhe die Energie E freisetzen, die als Strahlung emittiert wird. Ist die Umgebung ein Vakuum, dann kann sich die Welle mit c bewegen. Ist die Umgebung zum Beispiel Luft wird die Geschwindigkeit kleiner.

    Um das zu zeigen, müsste man aber etwas tiefer in die Elektrodynamik einsteigen...
     
  7. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: c oder Thema Lichtgeschwindigkeit



    @leinad:
    Zuerst reden wir mal über die Lichtgeschwindigkeit, (ohne Photon und Zeilinger).

    Ich kann mich sehr wohl erinnern - dass Licht sich sehr wohl unterschiedlich fortbewegt,
    jedoch nicht im Weltall, oder? Da sind wir uns einig.

    Was ist da mit der Expansion des Weltalls - c bleibt gleich aber es wird länger dauern, bis einige Sterne ihr Licht auf die Erde bringen können.

    Wie schnell war die LICHTGESCHWINDIGKEIT ums 1600. Jhdt? Hatte nicht schon Galilei versucht - die Geschwindigkeit zu messen? Roemer danach?
    Und werden wir nicht immer noch genauer - da unsere Geräte immer mehr präzisiert werden?
    Sicher die Geschwindigkeit bleibt gleich - im Vakkum...doch sie wird doch durch verschiedene Umstände abgebremst, Oder?

    Also, eventuell nach der Beschaffenheit des Raumes...

    Nach deiner Erklärung...
    Die Lichtgeschwindigkeit (Vakuum) kann ich nicht abbremsen - in der freien Natur?

    Heißt also soviel -
    das Licht hat unabhängig von einem Beobachter
    immer die Geschwindigkeit c=299 792,458 Kilometer pro Sekunde.) Stelle ich außer Zweifel
    doch kann die LichtGeschwindigkeit also durch die Atmoshpäre nicht abgebremst werden? Da bin ich aber schon im Zweifel....
    Aber nicht so tragisch - Mach und Einstein hatten auch verschiedene Auffassungen und gewisse Antworten bewegen sich eben auf jedem seiner Ebene des Denkens.

    Was ist dann die Unterlichtgeschwindigkeit?


    Physik und Biologie (seit Schrödinger, neues Weltbild) - faszinierten mich schon immer - und die GANZ genauen Vorgänge - diesen werden wir noch einige Zeit nicht genau erklären können, konnten die Pythagoräer auch nicht...Pythagoras - Esoterik
    doch ich nehme sehr wohl zur Kenntnis, dass die Wissenschaft sich weiterhin weiterentwickelt...zur Zeit eben die Überlichtgeschwindigkeit, Tachyonen im Gespräch...
    und was noch kommt - wird uns wohl die Zukunft zeigen.

    Definationen von Meter und Sekunde - sind auch erst seit dem 18. Jhdt...vielleicht werden auch die noch präzieser...wer weiß das schon
    Atomuhren??
    Je höher sie stehen, umso schneller vergeht die Zeit - oder bin ich hier auch wieder falsch.
    Bewegte Uhren gehen schneller.....
    Das Auto fäht 100km/h - ob mit oder ohne Tacho - es fährt 100 km/h -
    die 100 km/h sind 100 km/h - schon klar - es geht mit hier wie schnell es weiterkommt - ich bin mir sicher - ich kann sie reduzieren - nicht die Geschwindigkeit - doch die Fortbewegung.
    Schon viele Fragen - die wirklich nicht nur ich haben......und hier bin ich mit meiner empirischen Weltanschauung oft verzweifelt.......
    ach @leinad - ich stehe auf der rechten Seite - du auf der linken Seite und wir wissen nur - der Berg ist hoch.

     

Diese Seite empfehlen