1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

Dieses Thema im Forum "Esoterik allgemein" wurde erstellt von Giacomo_S, 6. Mai 2005.

  1. phoenix

    phoenix New Member

    Ja anscheinend ist durch den Mythos ST. Germain eine Art "Spielbild"
    entstanden, das die NewAge Szene aufgreift, um in angeblichen Channelings irgendwie Gehör zu schaffen , würde die Autorin sagen, daß sie "Barbara Schmidt" (nur ein Beispiel) , daß das ein Channeling ihres höheren Ichs oder konkret von ihr stammt, dann findet sie wohl kaum Gehör.
    Behauptet sie aber, daß es von ST. Germain stammt, dann wird
    die Botschaft erst interessant.


    nur n Scherz :wink:
     
  2. Raziel

    Raziel New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Da mich dieses Thema schon länger interessiert würde ich diesen Thread gerne wiederbeleben und eure Meinung über den Mann von dem der französische Philosoph und Aufklärer Voltaire schon sagte:"Er ist ein Mann, der alles weiß und niemals stirbt.", hören.

    Zunächst gesicherte Stationen seines Lebens:

    - 1737 ist er am Hof des Schahs von Persien.

    - 1745 wird er in London unter dem Verdacht, der verbotenen politischen Gemeinschaft der Jakobiner anzugehören, verhaftet, später jedoch wieder freigelassen. Noch im selben Jahr fährt er nach Wien, wo er sich bis 1748 aufhält.

    - 1749 ist er in Paris und trifft erstmals mit Ludwig XV. zusammen

    - 1756 reiste er nach Indien

    - 1760 berichtet der "London-Chronicle" über ihn:"Jetzt zweifelt niemand mehr an dem, was man anfänglich als Hirngespinst abgetan hatte, man sagte ihm nach, dass er zusammen mit dem anderen großen Geheimnis ein Heilmittel für alle Krankheiten besitze und sogar für die Gebrechen, durch die die Zeit über das menschliche Gewebe triumphiert."

    - 1770 nimmt er an der Palastrevolte in Petersburg teil.

    - Das Jahr 1776 verbringt er bei seinem Freund Prinz Karl von Hessen-Kassel.

    - Vier Jahre später, 1780, publiziert man in London sein Werk für Violine.

    - 1784 ist er wieder in Deutschland und soll im Schloss seines Freundes, des Grafen Hessen-Kassel, gestorben und auf einem Friedhof bei Eckenförde an der Weser beigesetzt worden zu sein.

    - Doch 1789 taucht Saint-Germain wieder in Paris auf und nimmt am großen Freimaurer-Kongress als Gast teil, wie in Band II, S. 9, der Freimaurer-Bruderschaft von Frankreich nachzulesen ist.

    - 1793 besucht er die Königin Marie Antoinette persönlich im Gefängnis.

    - 1869 wohnt er dem Treffen der Großen Loge von Mailand bei.

    - Das letzte Mal gibt sich Saint-Germain 1896 zu erkennen, gegenüber der Theosophin Dr. Annie Besant, die ihn als ungefähr Fünfzigjährigen beschreibt.
    Wenn wir also die Geburt Saint-Germains in etwa auf das Jahr 1650 festlegen, kann man davon ausgehen, dass er im Jahre 1896 das Alter von 250 Jahren erreichte!
    Er selbst behauptete mehrere tausend Jahre alt zu sein.

    Auch seine Bildung muss ans Übernatürliche gegrenzt haben. Er beherrschte nicht nur die Kunst des Malens, war nicht nur Meister auf dem Cembalo und der Geige, er schrieb auch Konzerte, war ein geschätzter Kunstkenner und wusste zudem in wirtschaftlichen und sozialpolitischen Dingen gut Bescheid. Er sprach fließend zahlreiche Sprachen darunter Französisch, Deutsch, Englisch, Italienisch, Lateinisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch, Arabisch, Chinesisch und das altindische Sanskrit.

    Fast ebenso rätselhaft wie sein Alter erscheinen zwei Aussprüche Saint-Germains, festgehalten in einem Manuskript über die Trinosophie, das noch heute in der Bibliothek von Troyes aufbewahrt wird: "Wir jagen mit einer Geschwindigkeit durch den Raum, die durch nichts als sich selbst ihre Deutung findet. Im Bruchteil eines Augenblicks hatte ich die Sicht auf die unten liegenden Ebenen verloren. Die Erde erschien mir nur noch als eine verschwommene Wolke. Man hatte mich emporgehoben und in unendlichen Höhen zog ich für geraume Zeit durch das Weltall. Himmelskörper drehten sich und Erdkugeln versanken unter mir."

    Ein Zeitgenosse Saint-Germains, Franz Graffer aus Wien, zitiert den mysteriösen Grafen mit folgender Äußerung. Nicht selten nämlich verblüffte er die Zuhörer mit Berichten über Dinge, die zu ihren Lebzeiten noch gar nicht erfunden waren. Im Beisein von Gaffer sagte er:"Ich werde in Konstantinopel gebraucht, dann in England um dort zwei Erfindungen vorzubereiten, die man im nächsten Jahrhundert haben wird: Eisenbahnen und Dampfschiffe."

    Wer war also dieser Graf von Saint-Germain? Schon im 18. und 19.Jahrhundert wurde davon gesprochen, er tauche unter anderen Namen an verschiedenen Orten im Laufe der Geschichte immer wieder auf. Er selbst nannte sich "Abenteurer im Reich der Zeit". War er bloß ein Angeber? Dann ließen sich kaum über 250 Jahre seine Spuren so konkret verfolgen. Ein Zeitreisender vielleicht? Einer, der mit außerirdischen Besuchern in Kontakt stand, wie seinen Raumflugschilderungen entnommen werden kann? Was meint ihr?
     
  3. Ich mag mein Beck's

    Ich mag mein Beck's New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Ich hab mal bei Knigge was über ihn gelesen.

    Dort wurde Knigge befragt, ob denn all die Gerüchte über den Grafen stimmen würden. Seine antwort war sinngemäß, dass St. Germain sich daraus einen Spass machen würde und darum die Gerüchte weder bestätigt noch dementiert.
     
  4. a-roy

    a-roy New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Eines Tages wurde der Diener des Grafen gefragt, ob St.Germain wirklich unsterblich sei.
    "Das weiss ich nicht", antwortete der Diener, "ich bin erst seit 300 Jahren in seinen Diensten!".
     
  5. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?


    Einige stellen Fragen
    Andere lächeln
    und schweigen
    oder?
    :)
     
  6. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    23. Saint Germain

    "War also der Graf von Saint*-Germain in der Lage, Barrieren zu überwinden die uns Normalster*bliche von der weit zurückliegen*den Vergangenheit sowie einer zig -Jahre noch vor uns befindlichen Zukunft trennen? War er - ein Zeitreisender?"

    "Die Astronomen und Meteorologen wissen nichts, glauben Sie mir. Gegen Schluß des Jahrhunderts verschwinde ich aus Europa und begebe mich in die Regionen des Himalaya."

    "Diese Aussagen des Grafen sind enthalten in den "Kleinen Wiener Memorien" veröffentlicht von Franz Gräffer 1845."

    "War der Graf von Saint Germain ein Bewohner von Agarthi?"

    Es sprach Jesus zu ihnen, nachzulesen unten
    "7 darum seid ihr noch mehr gesegnet, denn ihr werdet nie den Tod kosten; sondern ihr werdet leben, um alles zu schauen, was der Vater den Menschenkindern tut, ja, bis sich alles gemäß dem Willen des Vaters erfüllt haben wird, wenn ich mit den Mächten des Himmels in meiner Herrlichkeit kommen werde. [Vers 8,9,19-22,25,37-40; 4Ne 14,27;Morm 8:10-12; Eth 12:17] [3Ne 20:22; 21:25]"

    Will hier nichts dazufügen, doch lest auch die markierten Textteile unten, sah mir alles durch, muss es aber erst verarbeiten. Vielleicht kann der Eine oder Andere Gedankenanleitungen dazu bringen.
    Mit dem k-pax wollte ich schon auf den Wechsel der Dimensionen aufmerksam machen, von diesen berichtete auch der Graf.
    Auch ist in diesem Bericht von UFO´s die Rede.
    "Auszug aus dem UFO - Kurier Nr. 48"
     
  7. The Menace

    The Menace New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    1Ich betrachte ihn mit gemischen gefühlen er Könnte ein Hochstapler sein so wie cassanova mit frauen, er an die kohle der reichen wollte und er besaß viel cash 2 könnte er satan persönlich sein oder einer seiner gefolgen und ein bischen im geschen ein wirkte weill er war bei sehr vielen historische ereignisse aber dann könnte er Widerum Mettal in gold Verwandeln was er nicht geschaft hat als alchimist also hochstapler der sich sehr gut vermarktet hat und in dieser Zeit waren alle sehr leicht gläubig und es gab in dieser zeit bücher wie heute würde das heute jemand machen dann würden wir ihn auslachen ich zumindesten
     
  8. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Ist schon gut, du darfst ja auch so denken, doch anscheinend hast du die Goldverwandlung in dem früheren thread nicht gelesen. Auchhier haben wir auch wieder das Problem der EU-Menschen.
    Sie denken und sagen nicht - es könnte ja so sein, für den Asiaten keine richtiges Problem, er nimmt vieles hin.
    Wir trennen Religion und Wissenschaft. (es gibt keine Religion, die sich sich so oft revidieren muss, als die Physik).
    Was ist, wenn ER wirklich ein Bewohner von Agarthi, Haupstadt Shamballa ist? Suchen/suchten nicht alle nach dieser anscheinend verschollenen Stadt. ( sogar unter dem Hitler-Regime >> WV-thread: Die Geheimlehre der Theosophen). Als lächerlich würde ich das nicht abtun, sind schon ganz andere Menschen dieser Sache nachgegangen.
    Wir wissen aber auch, zuerst muss ich mir da mal den Gedanken machen: "Das kann ohne weiters stimmen."
    Gebe nochmals die Eingangdaten ein.


     
  9. The Menace

    The Menace New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    du hast recht aber das mit dem gold er hat nichts anderes gemacht als mettal zu färben den er hat schon mit textielen geübt auf verschidenen könnigs häuser bei einen hat er sich sogar geld vorstrecken lassen und als es schief lief hat er die biege gemacht wäre es ein zeitreisender er hätte er auch dafür nen weg gefunden ich habe mal als 15 jähriger in ner mettal werkstatt geschaffen und da haben wir gelernt das wennn mann blankes glänzedes stahl mit schweißigen finger anfassen tut und es paar tage liegen lässt oxidiert der schweiß und wir haben über all so ne art rötliche farbe (rost oder so was) er hat es nur gefärbt meiner meinung zu viele fakten für hochstapler Peace
     
  10. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?


    Wo stehen, sind die Fakten nachzulesen? dass es sich um einen Hochstapler handelt? Bitte den link angeben.

    """1972 wiederum tauchte ein Franzose Richard Chanfray auf, der dem Fernsehen ein alchimistisches Experiment anbot, er bräuchte dazu nur einen Campingkocher - und es gelang: Die Verwandlung von Blei in Gold.
    Einen Taschenspielertrick konnte man ihm nicht nachweisen.
    In der Sendung behauptete dann Chanfray, er sei der Graf von St. Germain.""""

    1972 waren die Leute sicher nicht mehr so leichtgläubig >< dem Uri Geller sagt man auch vieles nach, doch den Betrüger und Hochstapler konnten sie ihn noch nie nachweisen.
    Ja vielleicht denkst du einmal einfach >> es kann das alles geben, doch ich glaube es nicht. Was nicht in deinen Gedanken ist, wird auch nie sein können.
    Dass es in gegeben hat, ist nachweisbar und dass sich die Leute über ihn Gedanken gemacht haben. Nicht die kleinen Leute, nein Leute wie Friedrich von Preußen uvam.......
    Es war nicht nur Gold, sondern vieles anders auch. Wie daVinci auch, doch er konnte sich mit der Kirche arrangieren. War der Graf nicht auch in Italien, Österreich, Frankreich >> dort wird er als Heiliger verehrt und Großbritannien? Alles nachzulesen und in diesen Berichten wird er NIE als HOCHSTAPLER bezeichnet.
     
  11. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Haben ja vom Grafen schon lange nichts mehr geschrieben.

    Bitte lesen und selber (be)urteilen.
    Wetter ist nicht allzugut angesagt.

    ""Die Handschrift „Die Hochheilige Trinosophia“ wird dem Freimaurer Graf von Saint Germain zugeschrieben. Sie schildert einen uralten Weg der Verwandlung im göttliche Licht. Sie kann auch heute noch Impulse für den eigenen geistigen Weg geben.""

    Graf von Saint Germain: Die Hochheilige Trinosophia - Dreifältige Weisheit - | Lectorium Rosicrucianum | Rosenkreuzer

    :norma:
    Noch ein link, damit der Erste nicht allzu belächelt wird.
    Fiel mir jetzt ein, doppelt hält besser.

    """"Die dem Grafen von St. Germain zugeschriebene, um 1750 entstandene Handschrift mit dem Titel Hochheilige Trinosophia enthält außerordentliche Weisheit. Nicht selten wurde in der Weltgeschichte der uralte spirituelle Weg bildhaft dargestellt, zum Beispiel im altägyptischen Amduat, in der Alchimischen Hochzeit des Christian Rosenkreuz oder in Goethes Märchen von der weißen Lilie und der grünen Schlange. In diese Reihe fügt sich würdig die Trinosophia, deren Autor, wohl Freimaurer, denselben Weg in einer nur ihm eigentümlichen Symbolik in Wort und Bild beschreibt und dabei aus persischen, hebräischen, hermetischen und ägyptischen Traditionen schöpft.""""

    Die hochheilige Trinosophia von Saint Germain - Syntropia Spezialbuchversand
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juli 2010
  12. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Damit mir nicht wieder Vorgeworfen wird, ich halte zurück.

    Trinosophie &ndash; Zusammenfassung Trinosophie-Blog

    St. Germain ist Anfang 1940 in der „Arche Noa“ in Leányfalu – unserem Asyl während des Krieges – in meinem Leben auf mystische Weise erschienen. Es war so, wie sein ganzes Leben war: eine schier unerschöpfliche Quelle von Legenden und Wundern.

    Selber lesen und urteilen, ich hätte schon noch einiges, doch dies genügt vorerst mal.
     
  13. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

  14. strawinski

    strawinski New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    in meinen augen ist das alles schwachsinn..zeitreisen..überlegt dochmal..wie soll das gehen..man muß die materie des körpers auflösen und wieder zusammensetzen...wie soll das gehen..vor allem wenn du gestorben bist....um wieder zu kommen brauchst du die erlaubnis eines höheren..und der gibt sie nur, wenn du eine wichtige botschaft zu verbreiten hast...wie bei dem dalai lama odr babaji oder jesus...kannst doch nicht kommen und ghen wie du willst.. und ne mixtur gibt es dafür nicht...so ein blödsinn wie channeln hab ich lang nicht gehört..alles scharlatane
     
  15. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Mit dem channeln habe ich auch so meine Schwierigkeiten.

    Mit Babaji meinst du sicher "Haidakhan Babaji" - da könn(t)en wir uns sicher bestens unterhalten, habe einige seiner Bücher - aber erzähle das einem Europäer -
    so ähnlich wird das aber auch mit dem Grafen sein.
    Was über den D.L. erzählt wird, kannst du im Internet (Verleugnungen, was ihm sonst noch so vorgeworfen wird/wurde).
    Ach und noch was - D.L. war als der Hitler sich die Theosophie zu Eigen machte noch ein KIND - BAUJAHR 1935,
    Der Graf wird sich sicher überlegen, wie und wann er sich wieder manifestiert, sowie Babaji.
    Und der Graf hat sicher die ERLAUBNIS.

    :)
     
  16. strawinski

    strawinski New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    genau babaji ist nicht nur einmal wiedergekommen....ich muß sagen, das ich die reine lehre von lahiri praktiziere...gottseidank hab ich in berlin einen lehrer gefunden der nicht die abgewandelten praktiziert....(du weißt ja was ich meine)schreibe mal bitte ob und wo du praktizierst)
     
  17. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?


    Lahiri Mahasaya?
    Ich muss gestehen ich bin keine Missionarin, keine Reformatorin, werde mich auch hüten, je eine zu werden.

    Ist gut wenn du einen Lehrer gefunden hast, doch denke auch daran, du hast ein Eigenleben, damit ein eigene Denkweise.

    Ihre Lehren, die Lehre von einem AlLLEINEN, ist nach wie vor >> dieselbe, sie wird nie neu, weder noch alt sein - sondern stets aktuell. Wörter unterscheiden diese Lehren vom ALLEINEN. Doch bedenke auch, du musst IHN finden, in deinem Inneren - und du findest nur dich Selbst, in diesem Sinn - denn Gott in dir.

    Haidakhan Babaji:
    ""Folge der Religion deines Herzens.""

    Als Geschenk schicke ich dir noch ein Lied, bekannt durch die Beatles
    ">All we are saying......

    http://www.youtube.com/watch?v=551KgVjQsVc

    Ob der Graf St. Germain auch ein Meister der Manifestierung ist, wollten wir hier eruieren, einiges ging fix, einiges zäh.
    Dass er doch immer wieder ins Gerede kommt, ist eigentlich witzig - ich zB. mag diese Geschichten - auch dass er ein hervorragender Geigenspieler war, kann man in verschiedenen links nachlesen, viele Violinsonaten hinterließ.
    Dass er in Wien auftrat, in seinem Grab, in der Nähe Paris, anscheinend nur Hundeknochen fand...
    Man munkelt viel... Mystik??
    Wenn es aber um den Ausdruck Mystik - geheimnisvoll - ist auch die griechische Götterwelt mystisch ... die Veden auch usw. usf.
    Gott ist auch mystisch.....
     
  18. strawinski

    strawinski New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    ich meinte auch die lehren des kriya yoga...um zu gott zukommen muß man über einen lehrer gehen, der dir die techniken gibt und vor allem die energie....allein lernen oder beten hilft da nicht....alle christen hoffen das gott zu einem kommt...ich gehe zu ihm..das ist wohl der unterschied daran...
    die meisten menschen können nicht allein sein..dann müßten sie sich mit sich selbst beschäftigen und da heben sie grosse probleme, weil dann das auf sie zukommt was sie von sich ablehnen.....
     
  19. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    Ja der Kriya ist bekanntlich >> der/das Schwierigste.
    Das liegt in der Natur der Sache, Menschen wollen sich lieber mit Allem was nicht zu ihnen gehört, beschäftigen,
    vergessen sich selbst.
    Reden gerne und zeigen mit den Fingern auf Andere.

    Der Weg zu dir selber hört nie auf.....
    und die Schritte zu dir kannst du nur selber machen.

    UM AUF DEN GRAFEN ZURÜCKZUKOMMEN:

    ""Nachdem die Mahatmas sich zurückgezogen hatten („Wie Tausende Jahre zuvor…“), versuchten viele Enttäuschte gewaltsam eine Verbindung zu ihren Idolen herzustellen. Man charterte medial veranlagte Personen oder probierte selbst, mit astralen Techniken eine Verbindung zu bekommen. Prompt meldeten sich zahlreiche astrale Geister, Glücklich, endlich durch die Unwissenheit und Gier der Menschen mit belebender Energie (Prana, Qi) ausgestattet zu werden, nahmen sie willig die Namen – gelegentlich sogar die diffuse Gestalt – an, die man von ihnen erwartete.""

    Meister und Mahatmas &ndash; Mythos und Tatsachen » Das Phänomen der theosophischen Mahatmas und Meister » Trinosophie-Blog

    ""Völlig irreführend ist die Ansicht, man müsse dazu unter der mehr oder weniger direkten Anleitung eines der Meister stehen. Wer so denkt, und im Außen nach ihnen ruft, benimmt sich wie ein lauter Waldspaziergänger, der aus vollem Hals Rehe herbeizurufen versucht. Das Gegenteil wird passieren, die Rehe werden sich in die schützenden Tiefen des Waldes zurückziehen.""
     
  20. Grubi

    Grubi New Member

    AW: Der Graf von St. Germain - Scharlatan oder Zeitreisender ?

    [fmod]
    Hallo

    Könnt ihr wohl versuchen etwas näher am Hauptthema "der Graf von St. Germain" zu bleiben, ich fürchte ihr driftet ziemlich stark ab...


    Gruss Grubi
    [/fmod]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. September 2010

Diese Seite empfehlen