1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einweihung oder wie erlangt man Erkenntnis der höheren Welten?

Dieses Thema im Forum "Meditation, Spiritualität, Religion" wurde erstellt von Bona-Dea, 6. Januar 2012.

  1. Bona-Dea

    Bona-Dea New Member

    Rudolf Steiner beschreibt in seinem Buch, "Erkenntnisse der höheren Welten" die Eigenschaften, die ein Adept haben sollte wenn er diesen Erkenntnispfad gehen will.

    Steiner sagt:" dass wichtigste ist eine gesunde und sichere Urteilskraft, denn der Adept kann nur vorankommen, wenn er jegliche Illusionen, Phantasiegebilde, Aberglauben und Blendwerk, von der Wirklichkeit unterscheiden kann".

    Und so durchläuft sein "Kandiatat" mehrere Prüfungen, in denen er die unbedingte Geistesgegenwart herrausbilden muß, um spontan Handeln zu können.
    Denn er muß lernen, stets das volle Vertrauen in der unmittelbaren Gegenwart zu haben und die Schleier der Erinnerung zerstören.

    Das ist einer der Wege, sicher gibt es viele und andere interessante Autoren dazu, die sich mit dem Thema Einweihung beschäftigen.
     
  2. Bona-Dea

    Bona-Dea New Member

    AW: Einweihung oder wie erlangt man Erkenntnis der höheren Welten?

    Fast alle Menschen könnte man als Suchende bezeichnen, doch was suchen Sie? Sie suchen nach dem Sinn des Lebens, denn der Mensch scheint einen Sinn zu brauchen.

    Die Lebensschule erfüllt ihren Zweck, doch bleiben die meisten Menschen unbewußt in der rein materiellen Welt gefangen.

    Ein eingeweihter Schüler, hat gelernt seine Emotionen zu kontrollieren, er läßt sich nicht mehr leicht von der Außenwelt beeindrucken.
    Da wirds bei den meisten aufhören, denn das ist knallharte Arbeit, sich selbst beherrschen zu können.

    :rosi:
     
  3. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Einweihung oder wie erlangt man Erkenntnis der höheren Welten?

    Nun ja, die "Einweihung" kann natürlich auch bedeuten, den "Sinn des Lebens" zu erfahren.
    Jetzt müsste man sich fragen: "Was ist der Sinn des Lebens"?

    Ich, für mich, würde mal denken, dass der Sinn des Lebens eine Schule sein könnte, in der man lernt, über den eigenen "Tellerrand" hinauszusehen, wie oben schon beschrieben, - seinen Geist auszuweiten.

    Denn der Geist ist ein offenes System, wie auch die Seele ein offenes System ist, und somit auch Erfahrungen zulassen kann, die im Augenblick vielleicht für den Einzelnen nicht ganz verständlich erscheinen und daher Ängste hervorrufen, weil man den Vorgang nicht gleich verstehen kann.

    Der Mensch lernt nur aus seinen eigenen Erfahrungen, jede Erfahrung stellt m.E. eine kleine weitere Einweihung dar durch unzählige Erfahrungen.

    Hier jedoch würde ich auf die Reinkarnation eingehen müssen, die natürlich in einem anderen Thread behandelt werden müsste.

    Da sich meine Gedanken jetzt überschlagen, höre ich lieber erst einmal auf und belasse es dabei - für heute.

    LG Solly:-D
     
  4. Bona-Dea

    Bona-Dea New Member

    AW: Einweihung oder wie erlangt man Erkenntnis der höheren Welten?

    Hallo Solly;
    Ich denke mal, der Sinn des Lebens ist für jeden etwas anderes und hat erstmal nichts mit einer Einweihung zu tun. Denn kein Mensch kann sozusagen, plötzlich in alle Geheimnisse des Lebens eingeweiht werden. Es gibt verschiedenen Stufen und Bereiche der Initation.
    Das wäre schon der Weg eines Schülers des Okkultem, der sich schon auf den Weg gemacht hat.


    Ja da sehe ich das Problem es gibt verschiedenen Möglichkeiten sozusagen unbewußt bestimmte Türen zu öffnen, sie aber nicht bewußt wieder schließen zu können, was dann zu Stimmen hören uns allerlei anderen Dingen führen kann.
    Ja das könnte man so ausdrücken.
    Reinkarnationsglauben hängt damit nicht unbedingt zusammen, man denke an die vielen Propheten, die bestimmte Einblicke hatten, aber durch ihre vorherige Prägung gefärbt sehen. Wie Edgar Cayce z.B sehr christlich.
    In den Tempellehren wird ausdrücklich davor gewarnt bestimmte Krafte anzurufen, die aus dem astralen Bereich stammen, alles aus den Träumen stammende, sind nur Beobachtungen der astralen Gegenstücke materieller Formen oder Zustände und nicht auf das Erleben hier so einfach anzuwenden.
     

Diese Seite empfehlen