1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spürt ihr eine Veränderung?

Dieses Thema im Forum "Magie, Kraft der Gedanken, Okkultismus" wurde erstellt von Yin, 10. April 2005.

  1. Guest

    Guest Guest

    Ist nicht 6 Jahre vor Christi geburt, Christi gebohren. Klingt irgendwie seltsamm :O_O:.

    Und wer weiss welche veränderungen wann eintreffen. Wer sich wie oft verrechnet hatt und nach welchem Kalender es geht. Es gibt viele und darum ist es möglich das man sich bei übertragungen ganz schnell irren kann.

    Wie schon gesagt, wir werden es sehen. Die Zeit wird es zeigen :wink:
     
  2. Woppadaq

    Woppadaq New Member

    Im Vergleich zu was ? In den 30er Jahren des letzten Jahrhundertz ging es vielen von uns weitaus schlechter als heute.

    Immer mehr Menschen wollen immer mehr Macht. Was ist daran verkehrt ?

    Viel schlimmer fänd ich es, wenn wenige die absolute Macht hätten !!

    Sagte der Guru, um seine Schäfchen abzuzocken. Und lies daraufhin einen Giftgasanschlag in der U-Bahn durchführen.
     
  3. Huesko

    Huesko New Member

    hu sandman ;)
    ja hast recht hört sich wirklich sehr selstam an :D , ich kann das was du sagst nur unterschreiben.

    Ja das mag vielleicht stimmen , aber was folgte dann ? Ein Weltkrieg, darauf wollte ich ja hinaus , das alle wege wieder darauf zu zulaufen scheinen .

    Weil dieser Macht gedanke uns daran hindert einfach nur friedlich zusammenzuleben. Die Menschen veranlasst die Macht rein egoistischen Zielen hinterherzujagen und leider stößt man damit früher oder später jemand an den kopf. Je mehr macht man besitzt desto mehr Schaden kann man anrichten.

    Ich glaube die absolute macht ist schon in Händen weniger.

    :lol: , ich wollte damit nur ausdrücken dass ich denke das ein krieg oder wie man es auch nennen mag uns sehr wahrscheinlich bevor steht. Und ich wenigstens hoffe das bei den Überlebenden ( wobei ich denke das es nicht viele sein werden ), viele Menschen dabei sind die nicht nochmal den gleichen fehler machen würden. Auch die Menschheit muss sich mal weiterentwickeln und das nicht nur technisch !
     
  4. Bramanti

    Bramanti New Member

    Wieso "bevor"? :roll: ;)
     
  5. Huesko

    Huesko New Member

    :) , wenigstens noch nicht offizell :D naja ... ;)
     
  6. SCHAMANE

    SCHAMANE New Member

    DAS MIT DEM KRIEG NERVT

    hi
    also ich kenne auch aus meinen eigenen Ängsten die Vorstellungen eines Krieges. Mich schreckt jedoch ab wie oft ich diesen Gedanken ausgesprochen höre, weil ich dadurch das Gefühl bekomme das viele Menschen diese Angst teilen.

    Angstzustände sehe ich aber als manipulierend an, da sie ganz offensichtlich meine normalen Denkweisen beeinträchtigen.
    Also stellt sich mir auch die Frage ob Angstzustände nicht auch als manipulatorisches Mittel dienen könnten.
    Davon geht für mich eine mindestens ebenso große Gefahr aus.

    Mir persönlich bringt dieses Gedankenkonstruct eher nur probleme, die nicht lösbar sind.
    Daher habe ich aufgehört mich damit zu beschäftigen, ich stecke meine Energie lieber in die Sachen oder Menschen um mich herum, da viele von diesen Menschen einen "Krieg in sich selber führen".
    Das ist meine persönliche "Kriegsführung" seit ich denken kann.

    In diesem Sinne
    Gruß
    SCHAMANE
     
  7. Bramanti

    Bramanti New Member

    "Wenn man unter 'Ewigkeit' nicht eine unendliche Zeitdauer, sondern Unzeitlichkeit versteht, so lebt der ewig, der im Jetzt lebt."
    (Wittgenstein, Tractatus logico-Philosophicus)
     
  8. Tenshin

    Tenshin New Member

    Konnichiwa allerseits :D

    Also ich habe noch nie die Angst vieler vor einem atomaren Erstschlag/Armageddon/Weltuntergang/Züruckbleiben beim "Lichtkörper-Aufstieg" etc. geteilt.

    Den Gedanken einer Entwicklung, die man auch von mir aus "Steigerung des Interesses an spirituellen Themen" oder "globale Bewusstwerdung" nennen könnte (je nachdem wieviel Bedeutung man dem zumisst) kann ich durchaus teilen.

    Dass aber beständig der Gedanke aufzukommen scheint: "Nur die Harten kommen in den Garten" und diese Entwicklung stünde nur wenigen, auserwählten, spirituellen Menschen zu, finde ich vor dem Hintergrund dessen, was bisher über morphische Resonanz und Gruppenbewusstsein bekannt ist, wenig nachvollziehbar.

    Bisher wurden beispielsweise messbare Effekte durch Gruppenmeditationen festgestellt, von denen auch Personen betroffen waren, die nicht direkt mit den Meditierenden Kontakt hatten, dass heisst sie konnten sich den "Auswirkungen" der Gruppenbewusstseins-Aktivitäten (morphische Resonanz) nicht entziehen.

    Um wieviel größer muss das morphogenetische Feld einer (hypothetischen) Bewusstseinserweiterung bei einem (angenommenen)
    "globalen Bewusstseinssprung" oder "terrestrischen Lichtkörperaufstieg" sein?

    Der Gedanke vieler Esoterik-Autoren, nur "die Menschen mit aktivierter 12-Strang-DNS/abgeschlossenem Lichtkörperprozess/Freunde der Plejadier/die Nachkommen der Atlanter sind", also eine elitäre Gruppe von "Erleuchteten" werde diesen Prozess erleben, oder vor dem Weltuntergang mit den UFOs der "Lichtflotte" errettet, erscheint mir, zumindest bei Berücksichtigung des oben genannten Effektes eher unlogisch. Die "Blockaden" und das "Festhalten an alten Mustern" die für diesen Prozess oft als Hindernis genannt werden, dürften sich angesichts solch einer umfassenden globalen Entwicklung mit entsprechendem Resonanzfeld als absolut unbedeutende, minimale "Frequenzstörungen" ausnehmen ;) .
    Die Diskriminierung der "spirituell Unterentwickelten", gerade in vielen Channeling-Werken, mutet dagegen fast schon rassistisch an.

    Dieses latente "spirituelle Elitedenken" spricht jedoch das Ego des Menschen an und und kann das entsprechende Individuum (so es dazu veranlagt ist) in die Hände eines geldgierigen Gurus und/oder einer gehirnwaschenden Sekte und damit letztlich in das genaue Gegenteil einer
    Bewusstseinssteigerung und Persönlichkeits- bzw. Charakterentwicklung in Richtung Selbstbestimmtheit, nämlich in völlige Unselbstständigkeit und Selbstaufgabe, bis hin zum Selbstmord (siehe die Geschehnisse um die Sekte der "Sonnentempler") treiben.

    Wenn natürlich genug Menschen "Zukunftsangst" empfinden, sich als "spirituell unwert" ansehen und aufgrund der Sünden der menschlichen Gattung jeden Tag das Ende der Welt erwarten, somit an einer weiteren großen Möglichkeit morphischer Resonanz basteln, dann ist mir (auch wenn ich dem ganzen Aufhebens um die Sache mehr als skeptisch gegenüberstehe, denn man kann sicherlich auch eine positive(re) Welt schaffen, ohne gleich vom materiellen Körper ins Astralleibchen (Größe XXL) schlüpfen zu mussen) die "Entwicklunssprung-Theorie" als Muster für das globale Netz aber weitaus lieber ;)

    Mein persönliches Fazit: Wenn Apokalypse oder Mehrdimensionaler Aufstieg, dann für alle ! ;)

    Hoffe meine Gedanken in adäquater Weise eingebracht zu haben
    und verbleibe

    mit freundlichem Gruss

    <gassho>

    Hona Sainara

    Tenshin
     
  9. Huesko

    Huesko New Member

    ich teile deine meinung tenshin!
    Jeder trägt die gleichen vorraussetzungen in sich , jeder ist teil des göttlichen und hat göttliches in sich ,allein weil wir durch das göttliche geschaffen sind ( meine auffassung ). Unter aufgewachten menschen verstehe ich diese menschen die sich ihren ursprung und ihrer menschlichkeit bewußt sind und deswegen besser damit umgehen können. Ich behaupte jetzt einfach mal das die menschen die in der menschlichkeit gefangen sind auch ein machtproblem haben. Denn was wird uns denn von allen seiten aufgezwängt ( medien gesellschaft etc. ) Wenn du kein reichtum hast bist du nix , wenn du keine guten klamotten hast bist du nix etc. ( wenn jemand mit der definition probleme hat , werd ich das nochmal näher erklären um missverständnisse aufzuklären.)
    Dem Spirituellen Weltbild ist durchaus bewusst das nie alle menschen auf einmal "aufwachen " könnten. Doch es vertraut darauf dass die aufgewachten menschen ihre spiritualität einfach leben und dadurch die anderen menschen sozusagen angsteckt werden. Wie du es auch schön beschrieben hast tenshin.
    Ob jetzt ein schlag kommen wird oder nicht wird wohl nur die Zeit zeigen könnten, doch was ich hoffe ist das wenn es einen gibt danach wenigstens der machthunger ausgelöscht ist und wir endlich mal friedlich leben können.

    mfg

    huesko
     
  10. phoenix

    phoenix New Member

    Liebe Yin und alle Anderen, hier muß ich mal ne Lanze brechen.
    Was du als kollektives Erwachen wahrnimmst kann ich beim besten Willen
    nicht feststellen, ich würde eher sagen, daß Gegenteil, wir schlafen tief und fest, und manchmal ist schlafen auch angenehmer... 8)

    Ich denke mal, daß du ein Erweckungserlebnis hat und es auf die ganze Menschheit projeziert, bei den Erwachenstheologen der Esoterik,
    wird in einem Zuge mit dem erwachen, die Apokalypse ersonnen, die
    dann die , die nicht spirutuellen Sünder und MAterialisten, auslöscht.
    Was im Prinzip Egoesoterik darstellt.
    Das kann ich nun gar nicht leiden.
    Photonenring und Erdpolverschiebung und der ganze D.N.S. kram.
    Es sind zwar nette Konzepte, aber wenn man mit der Art wie das und Jenes vermengt wird, vom Buddhismus hier, den Sumerern dort, den Aliens ,
    und den bösen Verschwörern, dort, Nostradamus und der Maya .kalender...
    ...dannn wird das als Kultur und Religions übergreifende Evidenz angesehen, daß etwas Grosse passiert, oder das goldene Zeitalter anbricht.
    Aber wenn man einfach die Spekulationen richtig vermengt, dann
    erscheint einem das nur.
    Aber warum , sollten die MAya, die blutigste Menschenopfer veranstalteten, uns mit ihrem Kalender den Beginn eines goldenen Zeitalters liefern?

    Und diesenr D.N.S Kram, die D.N.S. ist der Code für den Aufbau unseres Körpers und nicht des Geistes.



    Ich prophezeihe, daß es nicht dazu kommt.

    Irgendwo hab ich gelesen, daß Leute von der Antifa mit ISrael Flaggen
    forderten , daß die Bombardierung Dresdens, recht gewesen sei,
    ... der Autor sprach davon, daß durch den Photonenring, 10 Prozent der Menschen psyschisch krank werden, und diese Antifa Leute, wohl
    unter den Opfern gehören.
     
  11. Tyler-Durden

    Tyler-Durden New Member

    Also da ich ja von sowas absolut keine Ahnung habe, kann ich eine ganz objektive Meinung zu dem Thema und dieser Diskussion bringen.
    Ich gestehe ja das ich eigentlich nur Bahnhof verstehe und von mir aus macht euch darüber lustig,verurteilt mich, reißt mich in fetzen aber ... für mich sieht das ganze ziemlich wirr aus.

    Anscheinend hat jeder von euch eine andere Erklärung für dieses "Erwachen" und jeder scheint davon überzeugt zu sein das seine Meinung nicht nur für ihn, sondern auch für alle anderen das richtige sein muss. Ich habe keine Ahnung vom Kalender der Maya, von irgendwelchen Channelings oder Photonenringen. :roll:

    Esoterik scheint für mich nur eine Alternative zur Religion zu sein. Es ist doch so das für jeden etwas dabei ist, genau wie bei der Religion.

    Du hast ein Problem mit Waffen und Gewalt ? Hey, werde Hindu oder Buddhist !

    Du stehst auf Waffen, Gewalt, Lügen und Abzocke ? Da haben wir gleich eine ganze Menge Angebote....Christentum !

    Mir scheint das sich manche ihre eigene Welt basteln und ihren eigenen, an den Haaren herbei gezogenen Glauben entwickeln. Das ist nur meine Meinung, ich lass euch ja auch eure.....also nehmt mir diese Zeilen nicht übel :wink:

    Zum eigentlichen Thema :

    Ich glaube auch bestimmte Veränderungen spüren zu können. Das geht auch ohne das ich irgendwie esoterisch oder religiös oder abergläubisch veranlagt bin. Manchmal ist da einfach eine Ahnung da das sich irgendetwas verändern wird und vielleicht dauert es dann Tage oder Wochen, aber es geschieht. Vielleicht ist die Ahnung einer Veränderung auch erst das was die Veränderung los tritt und am Ende realität werden lässt. Wie auch immer, ich glaube kaum das jemand von uns in der Lage ist das ganze zu begreifen und genau beschreiben zu können. Auch nicht wenn er sich so ausdrückt das man eigentlich nur Bahnhof versteht :O_O:
     
  12. T666

    T666 New Member

    Also ich esse weiter FLeisch in massen u. trinke Bier , schaue fern - warum ?
    macht mir Spass. In der heutigen Welt (bzw. in Deutschland) muss man schon ganz schön viel Geld/Zeit haben um sich spirituellen Phantasterreien hinzugeben... Jedenfalls arbeite ich 55 Std die Woche u. es macht ehrlich gesagt keinen Spass , wenn ich dann frei habe möchte ich Sündigen...
     
  13. SCHAMANE

    SCHAMANE New Member

    ähhhh???

    hi

    achso, na dann.....


    Gruß
    SCHAMANE

    ich versteh bloß nicht was du mit sündigen meinst?
    muß ja was ganz schlimmes sein "g"
    :twisted:
     
  14. Bramanti

    Bramanti New Member

    Suche nicht nach Erleuchtung, habe nur keine Meinung.

    ;)
     
  15. Choronzon

    Choronzon New Member

    Ja,Ten.Du bist jung ,und doch weise. Ich weiss ,wass du meinst.Wir sind uns übrigends mal begegnet.

    C.


















    ja :D :D
     
  16. ..das mag das sein, was sie darüber denken.

    Andererseits, wenn dem so wäre, bliebe allen anderen nur die absolute Ohnmacht. Ist das ein Zustand der dauerhaft anlegbar ist? Gut, in 1984 war dem so, aber das Buch ließ die Möglichkeit von Mächten, die außerhalb eines politisch-ideologischen Rahmens exisiteren, völlig außer acht. Und was ich derzeit zu erleben empfinde, ist weniger das Erwachen der Menschheit, sondern eines komplexen geozentrischen Geistes, der sich mit seinen Mitteln gegen den Teil der Menscheit wehrt, der seine Existenz ignoriert oder wissenschaftlich abwertet.
     
  17. DJmalexb

    DJmalexb New Member

    wahrheit

    ich könnte mich echt totlachen über die deutungshoheit die hier zum begriff wahrheit tobt
    wahrheit liegt immer im auge des betrachters, sagt man
    und da liegt auch schon das problem
    es gibt nicht eine wahrheit
    jeder hat seine eigene
    und selbst die ist ständig im wandel
    und das ist auch gut so

    cheers
     
  18. Garou

    Garou New Member

    nope, es gibt nur eine wahrheit.

    aber es gibt viele, die weit von ihr entfernt sind, und trotzdem denken, sie hätten sie gefunden. kein wunder, daß dann unterschiedliche dinge bei rauskommen.
     
  19. Elessar

    Elessar New Member

    Hm, interessantes Thema... .

    Also ich bin ja mal ehrlich überascht, dass die derzeitigen Veränderungen mal so deutlich angesprochen werden. Positiv Überascht. Tatsächlich kann ich das ganze nur bestätigen, das alte Wissen, das die Menschheit in der Antike besessen hat und welches damals weit verbreitet war ist im laufe des Mittelalters fast völlig verloren gegangen.

    Doch die Menschen unserer Zeit suchen danach, denn in unserer Gesellschaft bestimmt heute die Wissenschaft, was wir glauben und alles muss bewiesen werden. Also ich weiß nicht genau, warum die Dinge laufen, wie sie es tun, ich meine jetzt nicht die Absicht dahinter, sondern wie es genau von statten geht. Aber Fakt ist, dass die Menschheit wieder nach Antworten sucht, die die Wissenschaft nicht klären kann.

    In der Antike wurde eine sehr alte Prophezeiung gemacht, die besagt, das im Zeitalter des Wassermanns das alte Wissen wieder hervortreten wird und das die Menschen wieder zuhören werden. Diese Zeit ist jetzt gekommen. Wir leben im Zeitalter des Wassermanns und erwachen wieder.

    Gruß Elessar Telcontar
     
  20. antimagnet

    antimagnet New Member

    die wissenschaft bestimmt, was wir wissen, nicht was wir glauben... :wink:


    und haben nicht schon die hippies damals das zeitalter des wassermanns ausgerufen?

    :gruebel:
     

Diese Seite empfehlen