1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie steht ihr zum Thema lügen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk im Eso Cafe" wurde erstellt von Asat, 6. April 2011.

  1. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Warum sollte ich mich denn angegriffen fühlen? Ich sehe für mich keinen Grund dafür.:gruebel:

    Nun, ich habe nicht über sie entschieden, sondern habe ihr nur unnötige Verletzungen erspart, und sie konnte sich daher mehr öffnen.
    Klärungen bzw. Hilfe kann man nur bekommen, wenn man auch bereit ist, Hilfe anzunehmen und sich dafür zu öffnen. Daher wäre m.E. schonungslose Wahrheit nicht immer angebracht.
    Denn die Wahrheit muss der Suchende schon für sich selber herausfinden, denn die liegt in ihm selber. :-D
     
  2. Sisgards

    Sisgards Gesperrter Benutzer

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Schöne Fallbeispiele :norma:
    daher greife ich sie auf
    Sie können Schaden anrichten ja.
    Aber was ist wenn man es hier weiter spinnt.
    Der jene weiß ,das man gelogen hat oder vermutet es.
    Für die eine Person ein Vertrauensverlust, auch weil man mit dem gespielt hat.
    Diese Person weiß das also!
    Es kommt wieder ein Gespräch zustande.
    Diesmal weiß zwar die Person ,ich sag mal mit dem geringen Selbstwertgefühl dies.
    Und ist auch nicht mehr offen und ehrlich.
    Weil diese Person nicht ernst genommen wurde und mit dieser Person gespielt wurde.
    Anschließend Beschwert sich der Gegenüber das er angelogen wurde.
    Weil er ja nur Helfen wollte.
    Hat man nun wirklich geholfen?
    Vielleicht im ersten Anlaufspunkt ja.
    Aber im Nachhinein?:gruebel:

    @Solly
    ich finde nur die Fallbeispiele gut.
    Daher habe ich sie aufgegriffen.

    Nein,
    man verletzt dadurch nur noch mehr.
    Ohne es vielleicht zu bemerken.

    YouTube - Suizid, Depressionen, SVV, Borderline - es hat einen Grund!


    Vielleicht hilft ab und an ein anderer Betrachtungswinkel!


    LG
    Sis
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. April 2011
  3. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Hallo Sis, da du gerade den Link über Psychische Erkrankungen hereingestellt hast geife ich genau dieses Thema einmal auf.

    Es geht hier imgrunde ja um menchliche Kommunikation, menschlichen Umgang miteinander und um Empathie.
    Es geht aber auch um Selbsterkenntnis, Selbstreflexion und Selbstverantwortung.

    Hat ein Mensch ein psychisches Problem und sein gegenüber weiß das nicht, oder selbst wenn er es wüßte könnte er damit eventuell nicht umgehen, denn er ist wohl kein pysologisch geschulter Mensch, dann wird es schwierig für alle Beteiligten im Bezug auf das Verstehen des Anderen.

    Jetzt stelle ich dir die Frage, ist der Mensch der weiß, dass er ein psychisches Problem hat dafür verantwortlich, sich selbst in Therapie zu begeben und nicht von Leuten zu erwarten, dass sie auf sämtliche Reaktionen des Erkrankten adäquat reagieren? Oder gibt der psychisch Erkrankte, die ganze Verantwortung ab und wirft seiner Umwelt vor nicht verstanden zu werden?!

    Ich glaube gerade im Internet ist das ein Riesenproblem. Keiner weiß was der ander für psychische Defizite hat und keiner kann vom Anderen erwarten völlig verstanden zu werden schon garnicht, wenn er selbst weiß, dass er eine Erkrankung dieser Art hat. Es ist an einem selbst sich in Hilfe zu begeben und nicht zu erwarten, dass Andere sich anpassen, sie können es nämlich nicht, da die psychologische Grundlage zumeist fehlt.


    Die ganze Sache läßt sich dann auf das "sog. Lügen" oder das diplomatische Miteinaner übertragen. Wie kann ich adäquat und diplomatisch sein, wenn ich keine Ahnung habe, was meinem Gegenüber fehlt oder wie ich mit einem Menschen umzugehen habe, der Probleme in dieser Richtung hat?

    Für mich ist in soeinem und auch in anderen Fällen klar, dass bewußtes Lügen nicht in Ordnung sind. Man kann jemandem die Wahrheit mitteilen ohne ihn zu tangieren, wenn man sich bemüht sich sachlich und ein wenig diplomatisch ausdrückt. Im Falle, dass das Gegenüber eine Psychische Erkrankung hat wird das allerdings zum Problem. Oft kommen dann noch Umstände hinzu, die das Ganze noch unübersichtlicher werden lassen, wie z.B. Deutschausdrucksprobleme evt. sogar beider Seiten. Mißverständnisse allgemeiner Art usw.

    Deshalb sollte jemand, der erkrankt ist sich in fachlich Kompetente Händer geben und eventuell Internetkontakte nicht als Therapie oder Hilfsangebote annehmen wollen. Der Erkrankte muß damit rechnen, dass andere nicht auf ihn reagiern KÖNNEN ohne ihn zu mißverstehen oder eventuelle sogar zu verletzen. Man geht ja nicht davon aus, dass das Gegenüber Störungen hat. Bemerkt man diese dennoch, ist man ersteinmal hilflos.


    Gruß

    Baronesse, die hofft, dass dieser Post nun nicht zu lang geworden ist..
     
  4. Sisgards

    Sisgards Gesperrter Benutzer

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    @ Baro
    gern antworte ich Dir

    Wenn man es mal genau nimmt.
    Sind ja dies Gefühle die durch irgendwas verletzt wurden.

    Also auch durch Lügen!!!!

    Also ich Frage Dich mal,
    wenn Du schon den Menschen nicht vertrauen kannst ,
    die um Dich rum sind.

    Wie willst Du dann Menschen vertrauen die Dir Fremd sind ?

    Selbsterkenntnis, Reflexion und Selbstverantwortung ,
    kann und sollte man jeden Tag tun.

    Hm...ich weiß es gehört sich nicht.
    Aber ich stelle mal eine gegenfrage.
    Erwartest Du und setzt Du auch voraus das man immer adäquat reagiert?
    Und Deine Meinung auch annimmt ?
    Oder diese Respektiert und auch akzeptiert :gruebel:

    Man sagt teilweise man wird nicht verstanden!
    Andere wollen einen nicht verstehen ect ....
    Hat man dann gleich ein Psychisches Problem ?
    Oder paßt einfach die Gesprächsführung nicht ?
    Oder auch das man hier an den Punkten die oben genannten wurden nicht sorgsam genug überdacht hat ?

    Ich denk man kann schon vorbeugen!
    In dem man auch Ehrlich ist!Und zwar auch der Gegenüber!
    Und vermeidet auf längere Sicht das Gefühle verletzt werden.

    Wenn ich mitbekomme ,das jemand ein Schimpfwort sagt.
    Welches Verletzend ist,
    versuche ich schon dazwischen zu gehen.
    Denn ein Schimpfwort gibt oft ein anderes.
    Und die Verletzung von Gefühlen wird immer tiefer.
    Wenn man hier mit Lügen teilsweise handiert ,
    ist es ein zwei schneidiges Schwert meiner Meinung nach.

    Es kann erstmal helfen.
    Aber auf längere Sicht?
    Somit Bestimmen WIR die Richtung immer mit, der dann der jene geht!

    Bewußtes Lügen schadet mehr (finde ich )
    Auch wenn es nicht in dem Sinne immer gewollt ist!

    Ja das stimmt, das es dann erschwert wird.
    Nur sollte man sich auch vor Augen führen,
    das WIR es sind die diese Erkrankungen entstehen lassen!!!!
    Und es kann nicht allein Aufgabe der Ärzte sein ,
    hier was zu tun.
    Wenn man auch etwas sorgsam (er) mit dem Gegenüber umgeht.

    Hm...
    wie oben schon geschrieben ist es teilweise auch so.
    Das irgendwann eine Vertrautheit entsteht.
    Man redet auch vielleicht irgendwann mal über Probleme.
    Und wenn man hier ehrlich ist,
    kann es auch den Kontakt zu einem Facharzt erleichtern oder es ist gar nicht mehr notwendig weil man vielleicht auch gemeinsam eine Lösung gefunden hat.

    Der Schüssel denk ich halt , das man halt das bewußte Lügen schon vermeiden sollte,
    weil hier Schaden entstehen kann , der sehr viel mehr ausmaße haben kann ,als man vielleicht denkt.

    Und man sollte auch mal bedenken,
    das nur weil vielleicht wie Du ja selber so schön ``sagst``
    auch Begleitumstände sind ,
    die auf den Gegenüber einwirken.
    Sollte man vorsichtig sein mit irgendwelchen Urteilen sein.
    Die vielleicht auch überhaupt nicht stimmen.

    Denn das wäre ja wieder ggf eine Lüge :-D
    Die ggf nicht zutrifft ,oder :gruebel:

    Das Leben ist teilweise schon lustig ,voller Verstrickungen. :-D

    LG
    Sis
     
  5. Phoenix13

    Phoenix13 New Member

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Hallo,

    meine Beobachtungen sind aber auch,
    man Lügt entweder aus eine Art Selbstschutz.

    Manchmal weiß man es nicht besser wo dann die Notlüge greift.

    Oder man lügt um anderen auf den Zahn zu fühlen.

    Hat der jene der sich beklagt angelogen worden zu sein.
    Als erster gelogen um sich vertrauen zu erschleichen oder intrigen oder wer weiß was
    zu spinnen.

    Sieht das schon wieder schlecht aus.

    Man kann zwar wieder dieser Person zwar beginnen zu vertrauen,
    wozu auch eine gewisse Geistige Reife zu gehört.
    Aber dazu muss wenigstens einer einen Schritt zurück machen.
    Und sagen wir fangen neu an.

    Den Fall hatte ich letztens mit einer Schülerin.

    LG
    Px
     
  6. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Oh, Baronesse, du würdest vielen einen Gefallen tun, wenn du deine eigenen Worte ernst nehmen würdest.
     
  7. Gut

    Gut Gesperrter Benutzer

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Obgleich ich mich auf einem vermeintlich Esotherisch angehauchten Forum gereggt habe, bin ich nun doch einwenig verstört ob der vielen Feindseligkeiten hier...gehört das zum Spiel?
     
  8. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Anscheinend ist es nötig.
    Ihr habt eine Giftschlange in euren Reihen.
    Ihr Gift versprüht sie andernorts, ist das gerecht?
     
  9. Gut

    Gut Gesperrter Benutzer

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Darob kann ich mir kein Urteil erlauben, aber fürsorglich habe ich mal in Schleiden ein Gegendingens geordert...man weiss ja nie nicht...
     
  10. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Alaz ist es nicht mehr gewöhnt wenn ich drüben schreibe...er sollte sich besser wieder daran gewöhnen. Schlangen sind recht feine Tiere beissen zu, wenn sie in die Enge getrieben werden oder Beute machen. Alaz du bist Beute. Die Mär mit dem Paradiesgarten glaubt ja wohl niemand mehr oder?

    Gruß

    Baronesse
     
  11. dtrainer

    dtrainer New Member

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Jep - erst tritt man das Mistvieh zusammen, dann geht man zum Doktor. So einfach.
     
  12. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Ja, das stimmt.
    Und es tut mir leid, sie mit dir verglichen zu haben.
    Ich entschuldige mich hiermit bei allen Schlangen.
     
  13. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Hallo Gut, ich kann mich noch gut an Dein 7tes Posting erinnern, in dem Du recht unsachlich argumentiert hast.

    Somit hast auch Du schon zur Mißstimmung hier beigetragen. Nichts für ungut, ich wollte Dich nur kurz daran erinnern, da Du ja Feinseligkeiten anscheinend so ablehnst...:-D

    Gruß
    Solly
     
  14. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?


    Ach es war mir nicht klar, dass zu auch Tiere trittst. Ich bin gerade garnicht erstaunt wie hasserfüllt du sein kannst. Was ist los mit dir trainer was plagt dich innerlich so sehr, dass du dir nun hier und jetzt Luft verschaftst. Was genau kanns du nicht ertragen? Intelligenz bei Frauen? Leute lest doch mal in WV nach wieviele Beiträge von Trainer zu Themen sind und wieviele reine Stimmungmache und man wird erkennen.

    Gruß

    Baronesse die sich freut, dass die Leute welche unfriedlich sind hier am Besten zu erkennen sind. Die Camouflage ist Gott sei dank nur woanders ein Vorteil. Obwohl..man weiß es ja längst
     
  15. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Komm von deinem eingebildeten Schloß herunter und schau dir die Früchte von Hetzerei an.
    Es ist drüben ersichtlich, da hast du Recht.
    Jeder Beitrag deinerseits hat nur das Ziel, Hass zu schüren und Streit zu implementieren.
    Vernünftig diskutieren ist schon gar nicht möglich, weil du Entgegnungennicht liest oder nicht verstehst.
    Irgendwann brennen Häuser und die Brandstifterin behauptet, von nichts gewusst und für nichts verantwortlich zu sein.
    Du ekelst mich an.
     
  16. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Ich finde Lügen sind manchmal ein Ausdruck falscher Wahrnehmung. Lügen im
    Zusammenhang mit Difamierungen sind schlichtweg unfaire Kampfmethoden, die sich meist jedoch selbst enttarnen.

    Gruß

    Baronesse
     
  17. dtrainer

    dtrainer New Member

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Hasserfüllt? Eine Schlange die mich beißt werde ich immer ohne Zögern zertreten. Allerdings gehen ich ihr vorher aus dem Weg und störe sie nicht, um das nicht selbst auszulösen. Nützt das aber nichts, werde ich auf einen potentiell tödlichen Angriff angemessen reagieren. Interessant wie du das diffamierst. Geh in den Wld und laß dich beißen, und dann streichele das Mistvieh...fröhlichen Tod.
    Netter Versuch mir üble Motive zu unterstellen. Ja, ich beanstande gelegentlich aggressiven Ton und das was du gerade treibst, User zu diffamieren. Weil es nichts bringt, unnötigen Streit provoziert und vom eigentlichen Thema weg führt. Mein Motiv kann ich dir gerne nennen: ich möchte daß die Menschheit sich vereinigt. Spalterei werde ich daher immer beanstanden. So einfach.
    Oh, bitte...ausgerechnet du redest von Camouflage. Hier die liebe Baro spielen, und bei WV stänkern was das Zeug hält. Hast du noch mehr virtuelle Persönlichkeiten zu bieten? Immer her damit, nur keine Scheu. Immerhin hat es einen gewissen Unterhaltungswert.
     
  18. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Nun habe ich noch einen Nachtrag für Dich, "GUT". Absichtliche Irreführung zählt bei mir auch zu den Lügen, - um mal wieder zum "Thema Lügen" zurückzukommen.

    [OTOP]Es ist schon recht traurig, wenn sich eine Person, der ich früher mal sehr vertraut habe, so negativ entlarft. Ich werde mir auch in Zukunft jeden Neuuser sehr genau und lange anschauen müssen. Vertrauen werde ich Dir allerdings nicht mehr können.

    Alles Gute[/OTOP]
     
  19. Gut

    Gut Gesperrter Benutzer

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Hallo Al´ Azrad

    es ist hier doch recht Spannend in der vermeintlichen Schlangengrube, aber ich seh das nicht so tragisch, denn scheinbar habt ihr beib´den einen etwas längeren Disput auszutragen und das kann die Seele befreien.

    Weniger witzig finde ich aber, dass ich mit anderen Benutzern verwechselt werde.

    Aber das scheint mir, ist wohl so üblich in Internet-Foren und somit verzeihbar.

    Es entwickeln sich durch diese Weltweite Vernetzung offensichlich gewisse Paranoia und diese werden dann durch dieselbige exorbitant verstärkt.

    Wenn ich mich nun an meinen Einstand auf dieser Plattform erinnere, kommen mir da doch gewisse Zweifel auf und ich könnte dir in gewisser Weise sogar Recht geben.

    Da ich aber die Teilnehmer hier nicht persönlich kenne, halte ich lieber meinen Babbel.
     
  20. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    AW: Wie steht ihr zum Thema lügen?

    Beast/Gut du hast dich doch selbst enttarnt im Zaubersprüche und Flüche Thread und in deinem allerersten Post hier, indem du die Macht demonstiertest, die du hier nicht hättest. Du hast mir unterschwellig zu verstehen gegeben, dass es dir nicht gepasst hat, dass ich Emails und PNs an dich geschrieben habe und dass das jetzt deine Auftreten hier die Reaktion auf meine Kritik war. Ich habe mal die Administration gebeten da nachzuprüfen ob ich so unrecht habe mit meiner "Paranoia".

    Ich denke nicht. Mein Arzt hat mir keine Geisteskrankheit bisher bescheinigen können. Du bist kein Arzt Beast, sodass du dir erlauben könntest Solly hier als paraniod hinzustellen. Und selbst das wäre ein unfeiner Zug von einem Schmanenanhänger. Eventuell kannst du doch einmal versuchen richtig hinzuhören, wenn Schamanen arbeiten und dich nach Ägypten einladen.

    Gruß

    Baronesse
     

Diese Seite empfehlen