1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wiedergeburt belegt ?

Dieses Thema im Forum "Meditation, Spiritualität, Religion" wurde erstellt von Solstice, 5. Mai 2002.

  1. Solstice

    Solstice New Member

    Laut diesem Link, ja

    Na, hoffentlich kann man sich das auch raussuchen... :?
     
  2. LgmDan

    LgmDan New Member

    Auf jeden Fall ein sehr interessanter Bericht.
    Es gibt bestimmt noch viele "Geschichten" wie dieser, abstrakt finde ich an dieser aber die Erzählung, wie sie in den Bauch der Frau "gesprungen" ist. Bisher ging man doch davon aus, dass man sich sein "neues Leben" auf einer anderen Ebene "aussucht" und nicht, wie hier berichtet, auf Erden!?!

    Ich hab da auch noch eine Geschichte aus meinem Bekanntenkreis. Die Mutter eines alten Schulfreundes erzählte mir, dass das erste Wort ihres Sohnes der Name eines Generals war, der im ersten Weltkrieg gestorben ist. Auch hatte er nach der Geburt eine Narbe in der Bauchgegend, die erstmal unerklärlich blieb. Als er dann anfing zu sprechen, beharrte er darauf, dass dies die Wunde eines Bajonetts ist, mit dem er im ersten Weltkrieg erstochen wurde. Er ist vorher noch nie mit dem Thema Krieg in Berührung gekommen, erzählte aber die Einzelheiten einer Schlacht. 8O
     
  3. Solstice

    Solstice New Member

    Davon hab ich auch schon gehört. Menschen haben ein grosses Muttermal oder sonstige Hautveränderungne an der Stelle, an der sie in ihrem früheren Leben verletzt, getötet, wurden.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Och nö!!!!!!!!

    Dann geht der ganze Scheiss von vorne los...

    Kindergarten, Schule, Arbeit.... 8O

    AHHHH! werd ich denn niemals meine Ruhe haben? :lol:


    Andreas (JV44)
     
  5. Aquamarin

    Aquamarin New Member

    @jv44: Naja, gegen den Kindergarten und die schule hätte ich ja nix einzuwenden (ich habe 6 Jahre lang nicht geraucht, keinen Sex gehabt, keine Drogen genommen. Dann kam ich in die Schule.), aber den Rest ... da kann ich dir nur zustimmen.



    Obwohl der Gedanke mir gefallen würde, wenn ich nach meinem Tod wiedergeboren werden würde, den dann könnte ich jetzt völlig anderst Leben (ich meine damit, wenn ich mich an mein jetziges Leben erinnjern würde)
     
  6. Tyler-Durden

    Tyler-Durden New Member

    Ich las einmal von einem kleinen Mädchen aus Indien das in ihrem Leben davor angeblich mit einem Händler verheiratet gewesen sein soll. Im Alter von ca. 5 Jahren nannte sie den Namen der Stadt in der sie zuvor gelebt haben will, als die Eltern des Mädchens sie zum Arzt brachten da sie dachten ihre Tochter wäre verrückt, bestätigte der Arzt jedoch das es diese Stadt wirklich gibt. Sie beschrieb die Einrichtung dieses ladens etc.

    Wenn der Dalai Lama jetzt schon zum 14-ten mal reinkarniert wurde und das ganze kein Schwachsinn ist, sollte damit wohl eigentlich klar sein das man irgendwann wieder kommt. Aber bewiesen wurde es bisher nicht, also wer weiß ?
     
  7. arius

    arius New Member

    Der Beweis ist schon lange erfolgt !

    Es sind große Ausnahme, dass eine Wiedergeburt nach so kurzer Zeit stattfindet.

    In der Regel beträgt die Spanne bis zur Wiedergeburt 100 bis 500 Jahre, im Mittel ca. 300-400.

    Beweise auch für länger zurückliegende Leben gibt es z. B. aus Frankreich, wo nach Auswertung von Schilderungen erst Jahrzehnte später nach dem Fund eines bis dahin verschollenen Inquisitionsregisters die Personen und Städtenamen aufgeklärt werden konnten.

    Bei der Dimension PSI-Sendungsreihe 2003 wurde ein Institut in den USA vorgestellt, in dem Akten von Hunderten solcher Fälle untersucht und verwahrt wurden.

    Auch bei Rückführungs-Experimenten geben Probanden oft erstaunliche Details ais Leben vergangener Zeiten wieder.

    Ist sein [kurzes] Leben schon im Vorhinein von der geistigen Welt fest auf eine gewisse Zeit beschränkt in seinen Lebensplan eingezeichnet, so hat das durchaus seinen Sinn.
    Es sterben ja auch Kinder teils noch im Säuglingsalter. Ihnen kommt dann eine besondere Erziehung nach der Rückkehr in ihre Heimat zu in Form einer besonders liebevollen Erziehung in einem Kinderparadies der jeweiligen Aufstiegsebene, von wo sie ihr kurzes Erdenleben angetreten haben.


    Gruß

    Arius
     
  8. Tigerspucke

    Tigerspucke New Member

    Re: Der Beweis ist schon lange erfolgt !

    Es sterben ja auch Kinder teils noch im Säuglingsalter. Ihnen kommt dann eine besondere Erziehung nach der Rückkehr in ihre Heimat zu in Form einer besonders liebevollen Erziehung in einem Kinderparadies der jeweiligen Aufstiegsebene, von wo sie ihr kurzes Erdenleben angetreten haben.

    Weisst du ich habe schon desöfteren diverse Gedanken zu diesem Thema gemacht,..auch über Nahtoderfahrungen,..bei denen die Sterbenden behaupten durch diesen brühmten Tunnel zugleiten auf des anderen Seite grelles Licht leuchten würde...
    Dabei frage ich mich wie wohl ein Säugling den Zeitpunkt kurz vor, bzw. wärend seiner Geburt sehen würde;..beziehungsweise ein Säugling der jedoch noch das Bewusstsein seines Vorlebens in sich trägt..
    Dann wird der Sterbende auf unsere Bewusstseinsebene reanimiert,..und hat, noch immer das Bild seiner nächsten Geburt im Kopf..( des Tunnels,..sprich Geburtskanals)
    der neugeborene auf der anderen Ebene kommt als Todgeburt zur Welt.
     
  9. Vril-Eulenspiegel

    Vril-Eulenspiegel New Member

    @ arius

    das mit den jahren find ich irgendwie seltsam. warum sollte das ganze überhaupt zeitlich linear von statten gehen. is es nicht genauso denkbar das ich vor 200 jahren wieder geboren werde könnte. ( boah ich glaube ich habe in dem satz, zum erstenmal das Futur 2 benutzt, ein dank an alle meine deutschlehrer)
     
  10. Smartnes

    Smartnes New Member

    Interessant.

    Kennt jemand noch ein paar Links mit Berichten zum Thema ?
     
  11. der_h

    der_h New Member

    wow das hört sich ja zu schön an um wahr zu sein... ich meine im moment ist sommer und ich bin noch nicht wieder bei "alles sein ist leiden angekommen" aber mal ehrlich glaubt ihr das zu hundert prozent.... es wäre ja sicher theoretisch möglich.... aber die skepsis bleibt, ich meine gibt es einen logischen erklärungsversuch?
     
  12. Tyler-Durden

    Tyler-Durden New Member

    An Reinkarnation kann ja glauben wer will, ich befürworte das nicht und verleugne das nicht falls es so sein sollte. Ich habe nur erzählt was ich einmal las und versuche das ganze aus eine nüchternen Perspektive zu sehen...je nachdem wie glaubwürdig es mir erscheint.

    Institute aus den USA können mich sicher nicht überzeugen, Medienmanipulation von A-Z nein danke, aber das ist ja jetzt nicht das Thema.

    Mich würde auch viel mehr interessieren woher jemand wissen will in welchen Zeitspannen ein Mensch reinkarniert werden kann, falls das möglich ist. Wenn es wirklich jedes mal ca. 400 Jahre wären, wäre der Dalai Lama wohl die Daueraußnahme die es andauernd sehr eilig hat wieder aufzutauchen, oder ?
    Also wie will man sagen können in welcher Zeitspanne Menschen wiedergeboren werden wenn es noch nicht mal bewiesen ist das es überhaupt eine Wiedergeburt gibt ?

    Die These das Menschen die in jungen Jahren sterben dann durch eine besonders gute und liebevolle Erziehung im nächsten Leben "belohnt" werden scheint mir daher auch irgendwie an den Haaren herbei gezogen.
     
  13. luisz

    luisz New Member

    und wie viele von euch wissen das sie selber eine wiedergeburt sind? :roll:
     
  14. Wodan

    Wodan New Member

    Re: Der Beweis ist schon lange erfolgt !

    Dann würdest du also sagen, dass Abtreibung bis zum 9. Monat legitim ist, da hier noch keine Seele im Leib des Kindes ist? 8O :x
     
  15. Angel of Seven

    Angel of Seven New Member


    Eine gute Frage die dir Arius sicher glaubhaft beantworten kann! :lol:


    LG


    AoS
     
  16. Tigerspucke

    Tigerspucke New Member

    Re: Der Beweis ist schon lange erfolgt !



    Unfug..lies den Satz ganz
     
  17. Ismael

    Ismael New Member

    wäre es denn sinnvoller es gäbe nur ein leben...

    davor war nix danach ist nix alles weg ?

    halte das für extrem sinnlos so einenaufwand der schöpfung für nix ?

    jeder ist ein zufall auf 2 beinen ? eine laune der schöpfung ?
     
  18. arius

    arius New Member

    verschiedenes

    Es kann sein, dass aus rein körperlichen Gründen eine Schangerschaft nicht zu einem gesunden und überhaupt gebärfähigen Kind führt. Dies erkennt die geistige Welt und sieht dann dafür auch keine Inkarnation eines aufsteigenden Geistwesens vor.

    Bei Abtreibungen werden geistige Pläne durchkreuzt, doch die Geisteswelt erkennt ja meist im Vorhinein die Absicht der Mutter und kann jederzeit eine Einverleibung bei einer Ersatzmutter vornehmen. Alles ist sinnvoll und geplant, und so werden für auch für unvorhergesehene Fälle Ersatzmütter gesucht und entsprechend gezeichnet.

    Ein Schwerverbrecher, der auch in der geistigen Welt uneinsichtig ist und auch nach einer Verbannungszeit schwer belehrbar ist, wird in der Regel früher weidergeboren als ein Wesen, das sich grosse Verdienste erwarb. Erkenntnisse müssen auch in der geistigen Welt gefestigt, erlent und gelebt werden. Es gibt eine Menge an Aufgaben und Tätigkeiten im Rahmen des Heilsplanes, wobei für einen jeden das sinnvollste unternommen wird, dabei kommt es auch daurauf an, ob ehemalige Verwandte oder Freunde sich für den Betreffenden einsetzen, um im z.B. die Läuterungszeit zu verkürzen, indem sie in eine tiefere Ebene zu ihm absteigen und im dort helfen bei der Arbeit z.B. Die entsprechenden Literaturempfehlungen habe ich eben bei der anderen Antwort gegeben.

    Auf jeden Fall sollte das mit dem Dalai Lama sehr differnziert betrachtet werden. Es ist nämlich möglich, dass der folgende Dalai-Lama ein geistig Verwandter des Verstorbenen ist oder er aus demselben geistigen Hause stammt und nicht dasselbe Wesen....Hellsichtige Menschen können dies feststellen und daher die Geburtsstätte des neuen aufspüren.
     
  19. Tyler-Durden

    Tyler-Durden New Member

    Ich will ja nicht andauernd widersprechen, aber das klingt irgendwie ziemlich einfach und woher will jemand sowas wissen ? Also ich kann mich nicht daran erinnern schon mal gelebt zu haben, jedenfalls nicht bewusst. Wie sollte dann jemand sagen können:" ich bin der und der aus dem Jahre 1156" ?
     
  20. arius

    arius New Member

    Das Wissen ist darüber ist einem normal genommen, nur bei Rückführung kann man daran kommen, was aber nur bei psychischen Krankheiten sinnvoll ist. Das ist auch gut und und recht so, denn ein ehemaliger König würde sich anders aufführen als ein ehemaliger Mörder, wenn es es wüsste !

    Hellsehende Menschen könenn bei anderen über ihre früheren Leben Auskunft geben, aus reiner Neugier oder Geld-Geschäftemacherei ist dies aber nicht sinnvoll.
     

Diese Seite empfehlen