Aktuelles
Esoterikerforum.de

Willkommen auf unserer kleinen Seite - registriere Dich doch kostenlos als Mitglied! Damit kannst Du dann an Diskussionen teilnehmen und Kontakt mit anderen Usern aufnehmen!

Der Mühlhiasl und seine Prophezeiungen

Ramses

New Member
Registriert
2. Januar 2004
Beiträge
55
Ort
Coruscant
Jo, der Name sagt mir was. Ist glaub einer von vielen "Sehern"/"Propheten". Und soweit ich mich erinnere, sogar ein recht zuverlässiger. Im Vergleich mit den Prophezeiungen anderer kommt ein recht ähnliches Bild zusammen.
 

woelffchen

New Member
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
4
Ort
Wald
habe ein Buch daheim, ca. 20 Jahre alt. Auch von Nostradamus hab ich so ein altes.
Könnte ich mal durchlesen. Seltsamerweise stimmen die Voraussagungen immer bis zu dem Jahr, wo es herausgegeben wurde.
 

Ramses

New Member
Registriert
2. Januar 2004
Beiträge
55
Ort
Coruscant
Ich hab das "Lexikon der Propheziungen" mit einer Analyse von 350 Voraussagen. Ist sehr empfehlenswert, da der Autor aufgrund der Analysen eine "Super-Prophezeiung" entwirft, in der sämtliche Übereinstimmungen der Texte zusammenkommen. Hoch interessant!!!
 

woelffchen

New Member
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
4
Ort
Wald
evtl. werfe ich heute mal eine Blick rein - wenn ich es finde.....
kann euch dann ja sagen, wie die nächsten Jahre ausschauen :lol:
 

woelffchen

New Member
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
4
Ort
Wald
also das mit dem Bayer. Wald stimmt unter anderem zu 100% - das ist schon faszinieren und erschreckend zugleich.
Wenn man sich die Baumleichen anschaut, so weit das Auge reicht.....
 

Filz

propriétaire
Registriert
9. April 2002
Beiträge
44
Ort
Berlin
AW: Der Mühlhiasl und seine Prophezeiungen

Da der Mühlhiasl sehr oft in Google gesucht wird und daher anscheinend viele Leute interessiert, hier mal einige Prophezeiungen vom Ihm:

Wie bei vielen anderen Visionären steckten die Prophezeiungen des Mühlhiasls voller Symbolik, die weitreichende Deutungen offen ließen. Seine bekanntesten Voraussagen sind wohl die eines kommenden letzten Krieges, die er als Zeit des „Bänkeabräumens“ bezeichnete. Die Zeit vor diesem Krieg sollte an verschiedenen Zeichen erkennbar sein, welche im Nachhinein aufgrund ihrer unklaren Formulierungen mit Fantasie leicht mit historischen Tatsachen in Verbindung gebracht werden können.

- "wenn der eiserne Hund durch den Vorderwald bellt(, fängt der große Krieg an)“ (Dampf-Lokomotive; s. aber auch Vorwaldbahn: Mittelstück eingeweiht am 1. August 1914)

- "wenn man Sommer und Winter nicht mehr unterscheiden kann“ (Klimawandel)

- "wenn es nur noch rote Hausdächer gibt" (es gibt hauptsächlich nur noch naturrote Dachziegel ohne Engobe)

- "wenn man Mandl und Weibl (Männer und Frauen) nimmer auseinanderkennt (äußerlich unterscheiden kann)“ (Frauen tragen keine Röcke mehr, sondern vor allem Hosen und haben Kurzhaarschnitt)

-"wenn die Rabenköpf (Kopfform wie Krähenvögel) aufkommen und dann wieder langsam verschwinden" (Frisurmode: vorne kurz, hinten lang, Haare über die Ohren)

-"wenn einmal Tanzmusik in die Kirchen kommt und der Pfarrer auch noch mitsingt, dann ist es soweit" (amerikanische Gospel-Musik in kath. Kirchen zur Erhöhung der Besucherzahlen bei hl. Messe)
"wenn ein großer Fisch über den Wald fliegt" (AWACS-Aufklärungsflugzeug zur Überwachung des osteuropäischen Luftraums)

Nach diesem Krieg soll ein zweiter kommen und ein dritter. Danach sollte ein „goldenes Zeitalter“ folgen. Der Mühlhiasl soll auch den ungefähren Beginn der beiden Weltkriege vorhergesagt haben. Das großflächige Absterben der geschwächten Bäume des bayerischen Waldes soll ebenfalls vorhergesagt worden sein:

-"Der Wald wird so licht werden, wie des Bettelmanns Rock“ (viele Löcher in zusammenhängenden Waldflächen durch Baumkrankheit/Borkenkäfer, was aus der Luft aussieht wie zerrissene Kleidung eines Landstreichers)

Auch äußerte er sich politisch und gesellschaftskritisch:
-"Es wird sich zeigen, dass der Bettelmann auf dem Ross nicht zu derreiten ist“ (benachteiligte Bevölkerungsschichten kommen zur Macht (auf den Sattel des Pferdes) und nutzen dies aus und geben diese Position nicht mehr ab)

Einmal soll er prophezeit haben: „Ich komm euch als Toter noch aus!“
Als er gestorben war und sein Leichenwagen über die Regenbrücke in Zwiesel fuhr, soll die Deichsel des Fuhrwerks gebrochen sein, weshalb der Sarg des Mühlhiasl herunterfiel, der Deckel sich löste und sein ausgestreckter, steifer Arm herausragte und dabei Richtung Himmel zeigte.
Quelle und mehr zu ihm: http://de.wikipedia.org/wiki/Mühlhiasl

Viele Grüße

Filz
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Der Mühlhiasl und seine Prophezeiungen

Ja Filz, ich habe diesen Mühlhaiasl, irgenswo schon gelesen (Bayer?) Und ich muss ehrlich sagen, dass da so einiges auf unsere jetzige Weltsituation gut passen würde.
Doch möchte ich mir die Aussagen der Quelle entsprechend noch einmal näher betrachten, bevor ich jetzt dummes Zeug poste. Aber interessant und überlegenswert finde ich das ganz sicher.... Danke für den Link.

LG Solly
 

Similar threads

Oben Unten