1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte um Hilfe bei meinem Traum-Tot !

Dieses Thema im Forum "Traumdeutung" wurde erstellt von Iwi, 24. Juni 2013.

  1. Iwi

    Iwi New Member

    Ersteinmal ein liebes Hallo an Alle.
    Bin ganz neu hier und will mich kurz & knapp vorstellen, damit ich schnell zum Hauptthema kommen kann: Ich heiße Nicole, bin 43 Jahre, lebe in einer wunder-&liebesvollen Beziehung, habe 6 liebenswerte Kinder im Alter zwischen 9-24 Jahren. Habe das Rundum-Glücklich-Paket :) Mein Partner hat mich der Esoterik vor 6 Jahren näher gebracht..genauso zur Liebe was Heilsteine, Zigeunerkarten und Engel betrifft.
    Doch nun zu meinem Traum:

    Ich bin immer noch sehr verstört und bekomme eine Gänsehaut, wenn ich daran denke...
    So gegen 23.00 Uhr bin ich gestern ins Bett (ziemlich müde) und schlief auch relativ schnell ein. Ich kann mich nur noch daran erinnern:
    Ich lag (wie immer) neben meinem Partner im Bett (sogenannte Löffelchen-Stellung) und versuchte mit ihm zu reden. Aber er antwortete mir nicht...ich schubbste ihn..bis hin zum wilden Faustschlagen auf seinen Rücken...aber er beachtete mich nicht..ich bekam Angst..furchtbare Angst und zeitgleich keine Luft..ich schrie wie verrückt, schnappte weiter nach Luft ( als wie wenn man mir den Brustkorb zusammen drückt), schlug weiter auf meinen Partner..aber nichts passierte...auf einmal standen wir (mein Partner und ich) in einer fremden Dusche, da stand auch eine Frau mit dem Rücken zu mir die ich nicht kenne. Wir haben uns abgetrocknet mit Babyöl...dann ging es zurück zum Bett, da lag ein mir unbekannter Mann im Bett..auch diesen habe ich geschlagen in meiner Verzweiflung..aber auch er beachtete mich nicht. Und immer wieder verspürte ich schlimme Schmerzen am ganzen Körper, dazu die fast Ohnmacht keine Luft zu bekommen...ich wußte im Traum daß ich träume, war sehr damit bemüht endlich aus diesem Horror-Traum zu erwachen...aber es ging nicht..immer nur Angst und Panik als Gefühl in mir...dann lag ich wieder bei meinem Partner im Bett..die selben Szenen..ich schlage ihn, bekomme keine Luft, hab Schmerzen und schreie unaufhörlich...ich will raus aus dem Traum. Die Panik in mir, aus diesem Traum nicht mehr aufzuwachen nahm mir förmlich die Luft...Ich lies mich zusammensacken im Bett und hatte plötzlich den Gedankenblitz : ICH BIN TOT...und in genau diesem Moment bin ich aufgewacht...(00.21Uhr). Dieses erleichternde Gefühl, das ich hatte als ich endlich aus diesem Horror entkommen war..kann ich gar nicht beschreiben. Ich wollte meinen Schatz nicht wecken, da er ja heute arbeiten muss..aber als er heute morgen dann wach war, habe ich ihm so gut es ging alles erzählt..er meinte auch, ich müsse alles auseinanderpflücken und Schritt für Schritt versuchen alles zu verstehen..aber wir haben mit der Traumdeutung nicht wirklich viel am Hut. Ich weiss auch gar nicht, wie ich Euch meinen jetzigen Zustand erklären könnte...es beschäftigt mich wirklich sehr....BITTE, kann mir jemand hier weiterhelfen, was der Tarum mir "sagen" will ??? Ich wäre über jeden Hinweis sehr sehr dankbar.
    P.S. ich hatte riesenangst, nach dem Traum nochmal einzuschlafen...ich habe durch den Traum auch eine große Angst vor dem Tod..keine Luft zu bekommen ist wirklich grauenvoll...Ich bat meine Engel (Michael und Rafael) um Schutz vor dem erneuten Einschlafen.

    Grüße, Nicole
     
  2. GeisterLegende

    GeisterLegende New Member

    AW: Bitte um Hilfe bei meinem Traum-Tot !

    Ich denke, der Traum will dir die Wahrheit erzählen. Deine Schilderungen und Erlebnisse deuten meiner Meinung nach genau darauf hin, dass dich dein Partner nicht mehr liebt und evtl. schon eine andere hat. Du solltest sofort mit ihm sprechen, denn eure Beziehung ist in Gefahr, eine Trennung wäre dann auch hilfreich. Warum ich den Traum deuten kann? Ich beschäftige mich schon lange mit Traumdeutungen und auch mit Träumen allgemein und ich bin mir aufgrund deiner Schilderungen sehr sicher.
    Da dein Mann dir den Traum auch nicht deuten/erklären wollte, bin ich der Meinung, dass meine These ganz klar stimmt.
    Viel Glück bei einem Gespräch mit deinem Mann!

    Grüße
    GeisterLegende
     

Diese Seite empfehlen