Aktuelles
Esoterikerforum.de

Willkommen auf unserer kleinen Seite - registriere Dich doch kostenlos als Mitglied! Damit kannst Du dann an Diskussionen teilnehmen und Kontakt mit anderen Usern aufnehmen!

Tarot

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Tarot

Man kann ja ganz einfache Sachen so verkomplizieren das einem die Freude daran vergeht!

Das Tarot ist eine symbolische Lehre, die schon immer in den Mysterienschulen angewendet und gelehrt wurde.

Darin enthalten ist die Grundstruktur des mystischen Einweihungsweges.

Die tiefere Bedeutung, die man als Wegweiser auf dem Einweihungsweg bezeichnen kann, erreicht man durch Meditation über die Karten.

Tarot ? Wikipedia

LG.Sche
 

Alchemist

New Member
Registriert
18. November 2008
Beiträge
2
Ort
Berlin
AW: Tarot

Mein Zugang zur Symbolik des Tarots: Innere Gestalten habe ich gestaltet.
Tarot I: Der Magier -
Tarot II: Die Hohe Priesterin -
Tarot III: Herrscher ....
moz-screenshot.jpg
 

Alchemist

New Member
Registriert
18. November 2008
Beiträge
2
Ort
Berlin
AW: Tarot

He he, die sehen wirklich ganz gut aus, hast du noch mehr oder erstmal nur diese Drei?

LG.Sche
:faad: Auch eine Art der Symbolik: Ansicht - Reflexion - Aktion .... Meine drei Bilder sind Meditationen zu Tarot-Motiven. Sie sollten nicht "unbedingt gut aussehen", sondern waren meine Merkhilfen und Wegweiser. Sie sind nebenbei entstanden. Manche Tarot-Motive werden durch Regeln von Geometrie und Symmetrie erschlossen; oder durch Analogien aus Zahlen-Buch-Staben-Planeten-Farb-Zuordnungen, oder durch Anleihen aus der Alchemie mit ihren Stufen der Wandlung, oder durch persönliche Entwicklungsphasen und innere Erfahrungen ....
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
194
AW: Tarot

Ich habe nach langer Zeit mal wieder ein Deck gekauft:
Deviant Moon Tarot

Schön gemacht, von der ersten bis zur letzten Karte. Der Künstler ist nicht nur Künstler, sondern versteht auch was vom Tarot, eine seltene Kombination!
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Tarot

Ich habe nach langer Zeit mal wieder ein Deck gekauft:
Deviant Moon Tarot

Schön gemacht, von der ersten bis zur letzten Karte. Der Künstler ist nicht nur Künstler, sondern versteht auch was vom Tarot, eine seltene Kombination!

Hallo 20,

Die Karten sehen sehr modern aus. Ich hab auch ein paar neue Karten bekommen, allerdings sind sie uralt und symbolisieren das alte Ägypten.

Die Beschäftigung mit den Symbolen und Bildern des Tarots, kann helfen die intuitiven Fähigkeiten zu entwickeln, so das wir besser im Einklang mit uns selbst leben.

LG.Sche
 

AGSzabo

New Member
Registriert
17. November 2004
Beiträge
100
Ort
München
AW: Tarot

Hallo,

mindestens ein User hat hier so wie ich eine Tarot Karte als Avatar.
Das Tarot wird ja gerne zum Wahrsagen verwendet (es gibt auch andere Nutzen). Was meint Ihr wie das eigentlich funktioniert bzw. theoretisch funktionieren soll. Ist das "nur" Psychologie? Oder wie wird die Zuklunft wahr genommen?

Geht das garnicht?

Sind Tarotkarten "Quatsch"?

Wie ist Eure Meinung dazu?


Ich brauche keine Profezeihungen. Ein Plan der gelingt ist die beste Vorhersage. Der Tarot ist in erster linie ein Selbsthypnosemittel. Es gibt 22 Schlüssel zu ebensovielen Bewusstseinszuständen, die durch das blose vorstellen einer der karten erreiucht werden kann. es ist auch gut die ganze szene innerlich zu erleben die da abgebildet ist.

nun, wozu soll das gut sein?

ganz praktisch: durch die vorstellung des magiers gelangt man in der zustand der konzentration. durch die vorstellung der hohen-priesterin gelangt man in den zustand des sich an etwas erinnerns zB. Man stellt sich die hohepristerin vor zusammen mit dem an das man sich erinnern möchte: es kommt!

soweit ok?

AGS
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Tarot

Nun, mit Tarot "spiele" ich recht selten, ich befasse mich auch nicht allzu oft damit. Von daher kann ich wenig dazu beitragen.

Grüße Solly
 

AGSzabo

New Member
Registriert
17. November 2004
Beiträge
100
Ort
München
AW: Tarot

Nun, mit Tarot "spiele" ich recht selten, ich befasse mich auch nicht allzu oft damit. Von daher kann ich wenig dazu beitragen.

Grüße Solly
höhöh, "spielen" ist gut lol

Im Jüdischen Museum in Berlin : Das Orginal Book of Illuminati !

beschäftigt sich mit der Kabbala (jüdische Buchstabenmystik)

Problem - der Atbashcode (shin an 20. Stelle)

...

Shin - Die Sonne - Alef - Merkur

Gimmel / die Herrscherin Karte 3 // bzw 4 // 0-1-2-3 // DIE ERDE


Das ist absoluter Quatsch. Die Reihe der Buchstaben setzt sich ungebrochen fort und auch die reihe der zahlensymbolik der karten:

null ist der narr (uranus) und der buchstabe alef, dessen wert 1 ist. der magier (hermes, merkur) dessen symbol die 1 und der wert Beth = 2 ist. das geht weiter bis zum eremiten, der die nummer (symbol) 9 hat und dessen wert Yod und damit 10 ist. Ab da gehört zum symbol der 10 der wert 20 und so weiter ... ich führe das jetzt nicht vollständig aus.

wichtig in deinem zusammenhang ist, dass das ende der reihe so lautet:

symbol 19 - sonne - buchstabe Resh - wert 200
symbol 20 - gericht - buchstabe Shin - wert 300
symbol 21 - welt (erde?) - buchstabe Taw - wert 400

alles andere ist (teils absichtlich) falsch überliefert und folgt man meiner reihe stimmt es auch mit dem atbash wieder!


und zu 20-1-30-40:

der tod ist nicht mem. nach der richtigen reihe wie von mir dargestellt ist der tod Nun. Mem ist der Gehängte, der übrigens an einem großen Taw baumelt..

Aber richtig, der atbash tausch Alef mit Taw, Beth mit Shin, Gimel mit Resh usw,

AGS
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
194
AW: Tarot

der tod ist nicht mem. nach der richtigen reihe wie von mir dargestellt ist der tod Nun. Mem ist der Gehängte, der übrigens an einem großen Taw baumelt..

Aber richtig, der atbash tausch Alef mit Taw, Beth mit Shin, Gimel mit Resh usw,

AGS

Rrrichtig, soweit bin ich dann auch mal vorgedrungen. Der Gehängte started eine neue Reihe wenn man so will und steht im Kontrast zum Magier. Das macht mehr Sinn.

Ein Grund warum ich den Gehängten als Avatar habe ist das ich diesen Pfad interessant finde Den Pfad des Magiers ... nun weiß hier ja jeder wie ich dazu stehe.
 

AGSzabo

New Member
Registriert
17. November 2004
Beiträge
100
Ort
München
AW: Tarot

@20

wiso sollte der gehängte eine neue reihe starten mit der zahl 12? (bzw wert 40) es wäre imo viel logischer zu sagen dass 10 ne neue reihe startet wegen der 0.

der gehängte zeigt die abhängigkeit des meschen von dieser welt, das taw an dem er hängt ist saturn (quelle: http://www.botaineurope.org/de/corresp.html) und damit eine absolute einschränkung. zitat bota: "Der Adept erkennt, daß seine Existenz vom Kosmischen Gesetz abhängt." quelle: BOTA TAROT : Key 12
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
194
AW: Tarot

Oh, das dachte ich sei offensichtlich.
Der Magier steht am Beginn des Einweihungsweges über die Ratio, die folgenden Karten spiegeln das wider. Dem gegenüber steht der Weg über Emotion, Gefühl und Erfahrung. Der Gehängte ist "Verrückt". Die Karten die dem Gehängten folgen drücken diesen Weg aus.
Das kann man gut sehen wenn man die beiden Wege gegenüber legt. :norma:
 

AGSzabo

New Member
Registriert
17. November 2004
Beiträge
100
Ort
München
AW: Tarot

Oh, das dachte ich sei offensichtlich .... Das kann man gut sehen wenn man die beiden Wege gegenüber legt. :norma:

die "beiden wege" sind aber nicht gleich lang: narr bis Gerechtigkeit 12 karten (an dem narren, bzw 11 wenn du ab dem magier zählst), dann Hangman bis Welt nur 10 karten. ich sehe es nicht. das der gehängte verrückt sein soll kann ich allerdings eher verstehen, den seine hauptbedeutung ist Umkehr. Der Narr wirkt aber auch zu tiefst irrational .. hm
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
194
AW: Tarot

Der Narr liegt ausserhalb, ist imhO eine Zusammenfassung aller großen Arkana Karten.
 

AGSzabo

New Member
Registriert
17. November 2004
Beiträge
100
Ort
München
AW: Tarot

@20

> Der Narr liegt ausserhalb, ist imhO eine Zusammenfassung aller großen Arkana Karten.

sind dann immernoch nicht gleich lang beide wege.

eine aufstellung der karten mit drei wegen und 7 karten pro weg und dem narren ausserhalb fidnest du da: Korrespondenz

dazu kann man sagen dass die ersten 7 karten ursachen sind (geist), die mittleren 7 sind vermittler und die unteren 7 sind wirkungen (körper, manifestierte welt). die ratio wird vor allem vom Kaiser ausgedrückt. man liest das so, zb die mittlere spalte: das was der kaiser verursacht vermittelt sich durch die gerechtigkeit und wirkt auf den mond. so ganz versteh ich das aber noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Tarot

Super Erläuterungen, nun sehe ich das Tarot nicht mehr unbedingt als "Spiel".. Den Magier hatte ich einmal als "Jahreskarte" sowie auch den Eremiten (verdeckt ausgelegt und eine Karte rausgezogen). Habe den Weg leider nicht wirklich verfolgt.

Ein großes Blatt habe ich allerdings noch nie gelegt, weil ich sie untereinander nicht in Beziehung bringen könnte.
Ist doch recht interessant zu lesen.
 

AGSzabo

New Member
Registriert
17. November 2004
Beiträge
100
Ort
München
AW: Tarot

Super Erläuterungen, nun sehe ich das Tarot nicht mehr unbedingt als "Spiel"..
Ein großes Blatt habe ich allerdings noch nie gelegt, weil ich sie untereinander nicht in Beziehung bringen könnte. Ist doch recht interessant zu lesen.

Man kann es gut spielerisch angehen.

Ich weis jetzt nichgt genau was du mit dem großen Blatt meinst aber man kann die 22 großen schlüssel einfach der reihe nach hinlegen wie da getan: Tafel der Entsprechungen im Tarot ... und dann die beziehung zwischen einer karte und der nächsten überdenken. die sind u.a. so:

die nächst karte stellt immer ein gegenteil der vorherigen dar: der narr ist alles, der magier das eine. der magier ist aber auch das selbstbewusstsein und dann die hohepriesterin ist dagegen das unterbewussstein. die hohepriesterin ist ab er auch noch nicht so fruchtbar, die nächste karte die kaiserin aber ist fruchtbar und auch mutter. die nächste karte der kaiser ist vater. der kaiser ist auch die ratio, der nächste ist der hierophant, der ist intuition. der wiederum ist - symbolisiert durch den Nagel (buchstabe Waw der zu der karte dazugehört, siehe link oben - die feste verbindung, die liebenden aber als nächstes sind die lose beziehung über kraft. weiter weis ich jetzt nicht.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Tarot

Ich weis jetzt nichgt genau was du mit dem großen Blatt meinst aber man kann die 22 großen schlüssel einfach der reihe nach hinlegen wie da getan: Tafel der Entsprechungen im Tarot ... und dann die beziehung zwischen einer karte und der nächsten überdenken. die sind u.a. so:

Man müsste ja dann die jeweiligen Beziehungen der nebeneinanderliegenden Karten richtig deuten können, auch wenn sie sich zu widersprechen scheinen. Allein das würde mir recht schwerfallen.
Oder kann man auch Querverbindungen herstellen?
Ich meine damit, wenn ich alle Karten auslegen würde, also das gesamte Blatt. Und dann Querverdindungen deuten. Oder geht das bei Tarot nicht?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.447
AW: Tarot

Man müsste ja dann die jeweiligen Beziehungen der nebeneinanderliegenden Karten richtig deuten können, auch wenn sie sich zu widersprechen scheinen. Allein das würde mir recht schwerfallen.
Oder kann man auch Querverbindungen herstellen?
Ich meine damit, wenn ich alle Karten auslegen würde, also das gesamte Blatt. Und dann Querverdindungen deuten. Oder geht das bei Tarot nicht?

Räusper, mit den Tarot Karten würde man das nicht so machen, denn es sind zu viele (78) insgesammt.

Da legt man eher sowas, wie das Keltische Kreuz.

Du denkst wahrscheinlich, eher an die Madame-Lenormand-Karten.

LG.Sche
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
194
AW: Tarot

@Solly
wenn Du jetzt wirklich Karten legen willst, so reicht es nicht die Karten zu kennen. Das hat AG oben ja ganz gut beschrieben. Das wirkt auf Dich. Das ist eher wie ein Enzym, nicht die Karten sagen die Zukunft vorraus sondern Du. Die Karten helfen Dir nur in einen passenden Bewußtseinszustand.
 
Oben Unten